Nächster Kampftag

21. November 2017 - 21. November 2018

AC Bad Reichenhall - SVW Burghausen Schüler
25. November 2017 18:00 h - 19:00 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: AC Bad Reichenhall - SVW Burghausen Schüler
FC Erzgebirge Aue - SV Wacker Burghausen
25. November 2017 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: FC Erzgebirge Aue - SV Wacker Burghausen
TSV Trostberg - SVW Burghausen Schüler
01. Dezember 2017 18:00 h - 19:00 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: TSV Trostberg - SVW Burghausen Schüler

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


19.11.2017
Hartes Stück Arbeit für Burghausens Ringer beim 17:15-Sieg gegen Johannis Nürnberg
 

Der SV Wacker Burghausen bleibt das Maß der Dinge in der DRB-Bundesliga Südost: Der ungeschlagene Tabellenführer musste allerdings am Samstag ein hartes Stück Arbeit verrichten, ehe der 17:15-Sieg gegen den SV Johannis Nürnberg feststand. Am kommenden Samstag gastieren die Burghauser zum Abschluss der Doppelrunde beim FC Erzgebirge Aue, der nächste Heimauftritt ist dann bereits der Rückkampf im Achtelfinale am 9. Dezember. Der Gegner wird am Samstag per Los ermittelt.[mehr]

 

Tolles Debut: Neuzugang Tamás Lörincz besiegte Roland Schwarz klar mit 9:1 und stellte so den Burghauser Mannschaftserfolg sicher.

 
16.11.2017
Bislang schwerste Prüfung für Wacker-Ringer: Am Samstag wartet Verfolger Nürnberg
 

Die Ringer des SV Wacker Burghausen stehen am Samstag vor ihrer bislang schwersten Prüfung in dieser Saison: Der Tabellenführer der DRB-Bundesliga Südost erwartet um 19.20 Uhr in der Sportparkhalle den SV Johannis Nürnberg, der in der Rückrunde noch ungeschlagen ist und sich so auf den zweiten Platz geschoben hat. „Das wird ein echter Spitzenkampf. Die Nürnberger sind in einer überragenden Verfassung“, sagt Burghausens Trainer Alexander Schrader, der seine eigene Aufstellung mit einigen Fragezeichen versehen muss. Immer noch nicht ganz sicher ist, ob Maxi Lukas und Hannes Batt nach ihren Verletzungen wieder auf die Matte gehen können.[mehr]

 

Der aktuell vorherrschende Personalengpass lässt Trainer Alex Schrader ins Grübeln kommen.

 
13.11.2017
Klarer 21:9-Sieg gegen Lübtheen - Beide Teams nicht Bestbesetzung
 

Der SV Wacker Burghausen eilt in der DRB-Bundesliga Südost weiter von Sieg zu Sieg. Erwartungsgemäß gelang dem ungeschlagenen Tabellenführer auch am Samstag mit 21:9 ein klarer Erfolg gegen den RV Lübtheen, bei dem beide Staffeln allerdings nicht in bester Besetzung antreten. Nach eineinhalb Wochen Pause konnte Trainer Alexander Schrader die Form seiner Athleten allerdings nicht im vollen Umfang testen, da Maxi Lukas und Johannes Batt noch nicht einsatzfähig waren.[mehr]

 

Wirf den Omarov - eine spektakuläre Aktion von Ramsin Azizsir.

 
10.11.2017
Burghausens Ringer erwarten die Nordlichter: Gegen Lübtheen soll der zehnte Saisonsieg her
 

Nach eineinhalb Wochen Pause greifen die Bundesliga-Ringer des SV Wacker Burghausen am Samstag um 19.20 Uhr wieder ins Geschehen ein. Die Staffel von Trainer Alexander Schrader erwartet in der Sportparkhalle den RV Lübtheen aus dem hohen Norden Mecklenburg-Vorpommerns. In Lübtheen haben sich Burghauser Anfang Oktober einen deutlichen 20:4-Sieg gefeiert, wobei einige Duelle durchaus stark umkämpft waren. Dass die Gastgeber im zehnten Kampf der Saison den zehnten Sieg feiern, ist ziemlich wahrscheinlich, allerdings stehen auch dieses Mal wieder einige Gefechte auf der Kippe, so dass es neben tollen Techniken auch spannende Gefechte geben wird, deren Ausgang schwer zu prognostizieren sind.[mehr]

 

Wiedergenesen und einsatzbereit: Maxi Lukas kehrt in die Mannschaft zurück.

 
07.11.2017
Ringen trifft Fußball. Thema der Trainingseinheit: Zweikampfschulung
 

Am Montagabend absolvierten die Regionalliga-Fußballer mit den Bundesliga-Ringern des SV Wacker eine gemeinsame Trainingseinheit. „Eine lustige, für die Jungs aber tatsächlich eine schweißtreibende und äußerst anstrengende Einheit“, so Geschäftsführer Andreas Huber, der mit Jürgen Löblein, Abteilungsleiter der Ringer, das Training initiiert hatte. „Es wird auf jeden Fall ein ‚Rückspiel‘ geben“, verspricht Huber. Vermutlich im Frühjahr, wenn die Ringer die entscheidenden Kämpfe um die deutsche Meisterschaft hinter sich haben. „Unsere Spieler haben unheimlichen Kampfgeist entwickelt, sich richtig reingebissen. Wenn sie das am Samstag auf das Spielfeld gegen die Löwen übertragen können, bin ich sehr optimistisch.“[mehr]

 

Die Wacker-Fußballer erhielten im Ringer-Training eine Lehrstunde über eine etwas andere Form des Zweikampfverhaltens.