Nächster Kampftag

21. Oktober 2018 - 21. Oktober 2019

TSG Augsburg - SVW Burghausen II
26. Oktober 2018 20:30 h - 21:00 h

Ringen Gruppenliga Mitte: TSG Augsburg - SV Wacker Burghausen II
AC Wals - SVW Burghausen Schüler
27. Oktober 2018 18:30 h - 19:30 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: AC Wals - SVW Burghausen Schüler
AC Bad Reichenhall - SVW Burghausen Schüler
02. November 2018 18:30 h - 19:30 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: AC Bad Reichenhall - SVW Burghausen Schüler

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


15.10.2017
 
Schüler und Wacker-Reserve bleiben in der Erfolgsspur
 
Von: Roman Hölzl


Neben dem klaren Erfolg der Bundesliga-Ringer durften sich auch die Schüler und die Ringer der zweiten Mannschaft über einen Sieg ihres Teams freuen. Im Rahmen der Vorkämpfe gelang den Schülerringern auf der Matte ein 24:12 Erfolg gegen TSV Trostberg, das am Ende zu einem 36:0 Erfolg umgewandelt wurde, da die Gäste nur mit sieben Ringern antraten. Aus sportlicher Hinsicht brauchten die Schülerringer allerdings etwas, um in den Vergleich hineinzukommen.

Johann Eitel marschiert weiter ungeschlagen durch die Liga: Auch im achten Kampf konnte Eitel zum achten Mal die Maximalpunktzahl erringen.

Generationenduell: Trotz rund 20kg Gewichtsnachteil gelang dem erst 17-jährigen Leon Kahric ein Punktsieg gegen den 47-jährigen Thomas Müller

Beim Vergleich der Schüler gegen Trostberg konnte Sascha Michel einen Schultersieg beisteuert.

Nach einer technisch überlegenen Niederlage von Sultan Mukhametov musste Kevin Spieß trotz Halbzeitführung den Kampf nach einer Verletzung am Finger in der Halbzeit aufgeben. Und ach Nikita Steinhauer, der sich mit Philipp Samuel einen Kampf auf Biegen und Brechen lieferte, musste sich am Ende mit 0:2 nach Punkten geschlagen geben. Doch dann kam die Zeit der Wacker-Ringer. Philipp Wert punktete seinen Gegner Xhakolli Bendsit vorzeitig aus, ebenso wie anschließend Patrick Taran seinen Gegner Tobias Gröbner. Im letzten Kampf des Vergleichs legte zudem noch Sascha Michel seinen Gegner Paul Kuliev auf beide Schultern. Damit rangieren die Schüler-Ringer in der Grenzlandliga auf dem hervorragenden dritten Platz, wobei die beiden erstplatzierten Mannschaften bereits zwei Kampftage mehr absolviert haben.

Schöne Kämpfe gab es auch beim Kampf der zweiten Mannschaft im Rahmen der Gruppenliga Mitte zu sehen. Am Ende setzte sich die favorisierte Burghauser Staffel auch hier gegen den ESV München Ost II klar und ungefährdet mit 45:8 durch. Man kann den Kampfabend durchaus unter dem Motto „Jugend schützt vor Leistung nicht“ setzen. Denn so gut wie jeder Kampf, in dem ein jugendlicher Ringer auf einen erfahrenen Athleten traf, endete zu Gunsten der Jugend. Den Auftakt mache Markus Zehentmaier, der Klaus Niehaus technisch überlegen schlug, anschließend kämpfte der erst 17-jährige Leon Kahric den 47-jährigen Oldie Thomas Müller nieder. Und auch Dominik Ratz konnte den deutlich älteren Konstyant Markov technisch überlegen besiegen. Ansonsten konnte noch Johann Eitel zwei Schulter-Siege einfahren, Maxi Lukas, Mansur Dakiev, Mahsoud Afzal und Pere Dolic konnten jeweils in ihren Gefechten als vorzeitiger Sieger von der Matte gehen. Ansor Dakiev und Philipp Wert gelangen in ihren beiden Duellen jeweils ein Sieg und einer Niederlage. Damit konnten die Ringer der zweiten Burghauser Mannschaft ihre Vormachtstellung in der Gruppenliga Mitte bestätigen und befinden sich nach vier Kampftagen immer noch ungeschlagen an der Tabellenspitze.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht