Nächster Kampftag

24. April 2018 - 24. April 2019

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives

Top Thema


19.04.2018
Neues Punktesystem beim Ringen schafft grundlegende Veränderungen
 

Nach dem Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft kehrte Ruhe ins Lager der Burghauser Ringer ein. Abschalten vom Liga-Stress, Regeneration der geschundenen Knochen und leichtes Training standen zuletzt im Vordergrund. Doch hinter den Kulissen begannen direkt nach dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte sich die Rädchen schon wieder zu drehen. Denn: Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison. Bedingt durch das neu eingeführte Punktesystem, mit dem der Deutsche Ringerbund die 1. Bundesliga erreichen möchte, die 1. Bundesliga ausgeglichener zu gestalten und die deutsche Eliteklasse auch für weniger finanzstarke Vereine attraktiv zu machen, wartete viel Arbeit auf die sportliche Leitung der Burghauser Ringer.[mehr]

 

Matthias Maasch und Andreas Maier zählen in der kommenden Saison als Eigengewächse - dies wird mit -2 Punkten im neuen Punktesystem bewertet

 

Vereinstalk


21.12.2017
Kommt gut an: Ringen in Burghausen
 

Für die Ringer des SV Wacker Burghausen steht am Samstag im Viertelfinale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft gegen den VfL Neckargartach der wichtigste Kampf des ausklingenden Jahres auf dem Programm. Dabei kann die Staffel von Trainer Alexander Schrader auf breite Unterstützung des Publikums in der Sportparkhalle zählen, denn: Bundesliga-Ringen kommt gut an in Burghausen.[mehr]

 

Gute Stimmung, tolle sportliche Leistungen, die Zuschauer fiebern beim Bundesliga-Ringen in Burghausen gerne mit und freuen sich über die Erfolge der Athleten.

 
07.11.2017
Ringen trifft Fußball. Thema der Trainingseinheit: Zweikampfschulung
 

Am Montagabend absolvierten die Regionalliga-Fußballer mit den Bundesliga-Ringern des SV Wacker eine gemeinsame Trainingseinheit. „Eine lustige, für die Jungs aber tatsächlich eine schweißtreibende und äußerst anstrengende Einheit“, so Geschäftsführer Andreas Huber, der mit Jürgen Löblein, Abteilungsleiter der Ringer, das Training initiiert hatte. „Es wird auf jeden Fall ein ‚Rückspiel‘ geben“, verspricht Huber. Vermutlich im Frühjahr, wenn die Ringer die entscheidenden Kämpfe um die deutsche Meisterschaft hinter sich haben. „Unsere Spieler haben unheimlichen Kampfgeist entwickelt, sich richtig reingebissen. Wenn sie das am Samstag auf das Spielfeld gegen die Löwen übertragen können, bin ich sehr optimistisch.“[mehr]

 

Die Wacker-Fußballer erhielten im Ringer-Training eine Lehrstunde über eine etwas andere Form des Zweikampfverhaltens.

 

Fußball-News