Nächster Kampftag

24. April 2018 - 24. April 2019

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


19.04.2018
Neues Punktesystem beim Ringen schafft grundlegende Veränderungen
 

Nach dem Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft kehrte Ruhe ins Lager der Burghauser Ringer ein. Abschalten vom Liga-Stress, Regeneration der geschundenen Knochen und leichtes Training standen zuletzt im Vordergrund. Doch hinter den Kulissen begannen direkt nach dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte sich die Rädchen schon wieder zu drehen. Denn: Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison. Bedingt durch das neu eingeführte Punktesystem, mit dem der Deutsche Ringerbund die 1. Bundesliga erreichen möchte, die 1. Bundesliga ausgeglichener zu gestalten und die deutsche Eliteklasse auch für weniger finanzstarke Vereine attraktiv zu machen, wartete viel Arbeit auf die sportliche Leitung der Burghauser Ringer.[mehr]

 

Matthias Maasch und Andreas Maier zählen in der kommenden Saison als Eigengewächse - dies wird mit -2 Punkten im neuen Punktesystem bewertet

 
12.04.2018
Viel Arbeit wartet bei den Kaderplanungen auf die Burghauser Ringer
 

Während es in den letzten Wochen etwas ruhiger um die Burghauser Ringer wurde, begann im Hintergrund die intensive Arbeit einem neuen Kader für die kommende Saison. Bedingt durch das neu eingeführte Punktesystem in der 1. Bundesliga wartet nun jede Menge Arbeit auf die sportliche Leitung der Burghauser Ringer. Vor allem bei den Ausländerpositionen hat man akuten Handlungsbedarf erkannt, da viele der international erfolgreichen Spitzenathleten mit 8 Punkten eingestuft wurden, sodass die nur noch schwer in den neuen Kader integriert werden hätten können. Aber auch bei den Vertragsverlängerungen der letztjährigen Athleten war die sportliche Leitung der Burghauser Schwerathleten nicht untätig.[mehr]

 

Bye bye, Virgil. Virgil Munteanu wird den Burghauser Ringern zur neuen Saison nicht mehr zur Verfügung stehen.

 
11.03.2018
Gute Ergebnisse der Schülerringer beim Donau-Sparkassen-Cup
 

Normalerweise lautet die Regel: „Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen.“ Die Burghauser Nachwuchsringer hielten es genau umgekehrt. Mitte Februar leisteten sich die Schülerringer einen kurzen Abstecher vom anstrengenden Trainingsbetrieb und unternahmen einen Ausflug nach Schladming an den Hochwurzen. Beim rasanten Rodel-Spaß kamen alle auf ihre Kosten. Am Ende waren alle – ob Sportler oder Betreuer - einer Meinung: „Eine super Gaudi!“ Dann ging es zurück in die Trainingshalle, um sich gemeinsam auf den 24. Donau-Sparkassen-Cup vorzubereiten, der wie alle Jahre vom SV Untergriesbach ausgerichtet wird.[mehr]

 

Mit guten Platzierungen kehrten die Burghauser Schülerringer aus Untergriesbach zurück.

 
02.02.2018
Saisonzusammenfassung: Traum-Saison endet mit Deutschem Meistertitel!
 

Die Zielvorgabe war klar – mindestens sollte in diesem Jahr das Halbfinale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften errungen werden. Doch am Ende gelang den Ringern von Trainer Alex Schrader ihr Meisterstück. Nach einer perfekten Saison konnten die Burghauser Schwerathleten Ende Januar den Meisterpokal vielumjubelt in die Höhe halten und erreichten damit historisches. Als erste Abteilung des SV Wacker Burghausen konnten sich die Ringer einen Deutschen Meistertitel in einem Mannschaftswettbewerb sichern. Schon vor der Saison waren die Erwartungen groß. Nach dem Wiederaufstieg in die Deutsche Eliteklasse stellten die Burghauser Verantwortlichen einen Kader zusammen, der von Abteilungsleiter Jürgen Löblein nicht umsonst als „Bester Burghauser Ringerkader aller Zeiten“ bezeichnet wurde. [mehr]

 

Eine Saison, die in die Geschichte eingeht: Die Wacker-Ringer holten den Meistertitel!

 
28.01.2018
Traum perfekt: Wacker-Ringer holen historischen Titel nach Burghausen
 

Die Ringer des SV Wacker Burghausen haben Geschichte geschrieben und die Deutsche Meisterschaft nach 53 Jahren erstmalig wieder nach Bayern geholt. Nach der knappen 12:14-Niederlage am Samstag beim KSV Köllerbach gewann die Mannschaft von Trainer Alexander Schrader in der Summe der beiden Finalkämpfe den historischen Titel mit zehn Punkten Vorsprung. „Das ist einfach unfassbar“, konnte Aushängeschild Matthias Maasch seine Gefühle kaum in Worte packen. Im drittletzten Kampf des Abends hatte der 31-Jährige den Titel mit einem souveränen 8:0-Sieg gegen Marc-Antonio von Tugginer in der Greco-Klasse bis 80 Kilogramm endgültig abgesichert - für Burghausen die erste Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Vereinshistorie.[mehr]

 

Matthias Maasch - "Mr. Ringen" höchstpersönlich - machte in Köllerbach mit seinem 8:0 Punktsieg den Titel perfekt

 
25.01.2018
Ringer wollen am Samstag mit dem Zwölf-Punkte-Polster den Titel perfekt machen
 

Burghausen oder Köllerbach? Der große Showdown um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Ringen steigt am Samstag um 19.30 Uhr in der Hermann-Neuberger-Halle im saarländischen Völklingen, nach dem überragenden 18:6-Hinkampfsieg geht der SV Wacker Burghausen mit zwölf Punkten Vorsprung ins Rennen und möchte den ersten Titel für einen bayerischen Verein seit 52 Jahren klar machen. „Zwölf Punkte sind ein sehr gutes Polster, eine Garantie ist der Vorsprung aber noch nicht. Es kann in zehn Kämpfen noch viel passieren“, weiß Burghausens Trainer Alexander Schrader, der mit einigen Überraschungen auf Seiten der Gastgeber rechnet.[mehr]

 

Gelingt dem Burghauser Urgestein Matthias Maasch am Samstag die Krönung seiner Vereins-Laufbahn mit dem historischen DM-Titel?

 
24.01.2018
erneutes wichtiges Update zur Auswärtsfahrt nach Köllerbach / Public Viewing
 

Wie bereits gegen Mainz wird es auch am kommenden Samstag wieder eine Auswärtsfahrt geben! In Kooperation mit unserem Partner TUI Travelstar - RT Reisen können wir Ihnen dieses Mal sowohl einen Tagesausflug mit direkter Rückfahrt nach dem Kampfabend als auch eine Zwei-Tages Tour mit Übernachtung in Saarbrücken anbieten![mehr]

 

 
Treffer 1 bis 7 von 927
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>

Fußball-News