Nächster Kampftag

20. August 2018 - 20. August 2019

SVW Burghausen Schüler - AC Wals
08. September 2018 18:30 h - 19:30 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: SVW Burghausen Schüler - AC Wals
WKG Pausa/ Plauen - SV Wacker Burghausen
08. September 2018 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: WKG Pausa/ Plauen - SV Wacker Burghausen
SVW Burghausen Schüler - AC Bad Reichenhall
15. September 2018 17:30 h - 18:30 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: SVW Burghausen Schüler - AC Bad Reichenhall

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


12.06.2018
 
Ein Wochenende im Zeichen des Ringens
 
Von: Roman Hölzl


Am kommenden Wochenende wird Burghausen einmal mehr zum Epizentrum des Deutschen Ringens, wenn in der Sportparkhalle des SV Wacker Burghausen die Deutschen Meisterschaften der Herren im griechisch-römischen Stil abgehalten werden. Gemäß den vorläufigen Meldelisten werden 123 aktive Ringer antreten, um bei den diesjährigen nationalen Titelkämpfen im griechisch-römischen Stil teilzunehmen. Doch nicht nur das große Starterfeld lässt das Zuschauerherz höher schlagen, auch die Tatsache, dass nahezu alle deutschen Spitzenringer für diese Großveranstaltung gemeldet haben, lässt auf ein ringerisches Event der Extraklasse hoffen.

Andreas Maier wird in der Klasse bis 63kg an den Start gehen und scheint keine schlechten Chancen auf einen Platz im Vorderfeld zu haben.

Die Ringerabteilung des SV Wacker Burghausen ist erfahren im Ausrichten von Meisterschaften aller Art. „In den vergangenen 20 Jahren haben wir schon jede Meisterschaft im Ringen in Burghausen abgehalten – angefangen von Bezirksmeisterschaften, über die Bayerischen Meisterschaften bis hin zu Deutschen Meisterschaften, die zuletzt im Jahr 2000 in Burghausen stattfanden.“, so Abteilungsleiter Jürgen Löblein. „Der organisatorische Aufwand für eine Deutsche Meisterschaft ist enorm. Aktuell liegen 123 Meldungen von aktiven Ringern vor, fast ebenso viele Helfer werden zwischen Freitag und Sonntag im Einsatz sein, um den reibungslosen Ablauf eines der wichtigsten Ringer-Turniere in Deutschland zu gewährleisten.“ Die Aufbauarbeiten im Sportpark beginnen bereits drei Tage vor Beginn der Meisterschaften. Neben jeder Menge an Technik werden auch diverse Zelte aufgebaut, um sowohl den Sportlern als auch den Zuschauern eine Veranstaltung auf allerhöchstem Niveau bieten zu können.

Personell lassen die vorläufigen Meldelisten bereits erahnen, dass die diesjährigen Deutschen Greco-Meisterschaften ein Stelldichein der Deutschen Ringer-Elite werden. Alleine der Bayerische Ringerverband wird rund 22 Teilnehmer ins Rennen schicken, darunter auch der erfolgreichste bayerische Ringer Ramsin Azizsir, der zuletzt 2017 bei den Europameisterschaften Bronze erringen konnte. Ramsin Azizsir startet bei den Einzelmeisterschaften für seinen Heimatverein ASV Hof. Doch die Burghauser Sportparkhalle ist für Azizsir wahrlich nicht fremd, so geht er bekanntlich während der Bundesliga für den SV Wacker Burghausen auf die Matte. Neben Azizsir werden die Zuschauer jede Menge bekannter Gesichter bei der „Deutschen“ zu sehen bekommen. Mit Andreas Maier, Maxi Lukas, Anton Losowik, Johannes Batt und Witalis Lazovski gehen gleich fünf Athleten des SV Wacker Burghausen an den Start. Auch von Wacker-Neuzugang Fabian Schmitt (SV Johannis Nürnberg) werden sich die Zuschauer ein erstes Bild machen können, der als amtierender deutscher Vizemeister in der Klasse bis 55kg antreten wird. Einzige schlechte Nachricht: Der Burghauser Lokalmatador Matthias Maasch, dessen Name auf den vorläufigen Meldelisten fehlte, wird definitiv nicht auf die Matte gehen können. Auslöser hierfür ist eine während der Bundesliga-Endrunde zugezogene Verletzung, die bis dato nicht komplett ausgeheilt ist.

Neben der Vielzahl an hochklassigen Ringern aus Bayern haben auch die anderen Landesverbände einiges zu bieten. Bekanntester Ringer ist hier natürlich Doppelweltmeister Frank Stäbler (KSV Musberg), der vom Württembergischer Ringerverband ins Rennen geschickt wird. Ebenfalls aus Württemberg stammt Michael Widmayer (TSV Ehningen), der in der Mannschaftsrunde für Burghausen auf die Matte geht und bei der Vergabe der Medaillen ein Wort mitreden möchte. Somit werden die Zuschauer mindestens acht Sportler bewundern und anfeuern können, die in der nächsten Meisterschaftsrunde in der ersten Bundesliga für den SV Wacker Burghausen ihren Mann stehen werden. Zudem haben u.a. mit Erik Weiß (RSV Frankfurt/Oder, Brandenburg), Christian John (Eisenhüttenstädter RC, Brandenburg), Pascal Eisele (SV Fahrenbach, Hessen) und Denis Kudla (VfK Schifferstadt, Pfalz) Sportler gemeldet, die allesamt sowohl auf Titel bei Deutschen Meisterschaften als auch auf jede Menge Erfahrung auf internationaler Ebene zurückblicken können. Wenn alle gemeldeten Sportler den Weg nach Burghausen antreten werden, bahnt sich somit eine der am qualitativ stärksten besetzten Deutschen Meisterschaften der letzten Jahre an.

Offiziell beginnen die Deutschen Meisterschaften bereits am Freitag mit der Abgabe der endgültigen Meldelisten, dem Wiegen der Athleten und dem offiziellen Empfang der Delegationen durch den SV Wacker Burghausen. Für die Zuschauer wird es dann am Samstag und am Sonntag interessant, wenn die eigentlichen Wettkämpfe stattfinden. Beginn ist an beiden Kampftagen jeweils um 09:30 Uhr, die Sportparkhalle öffnet gegen 08:00 Uhr ihre Pforten für die Zuschauer. Während am Samstag die Qualifikationskämpfe, die Halbfinals und die Hoffnungsrunde ausgerungen werden, findet die Deutsche Meisterschaft am Sonntag mit den Finalkämpfen und den Siegerehrungen ihren Höhepunkt.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht