Nächster Kampftag

17. November 2019 - 17. November 2020

SVW Burghausen Schüler - SC Anger
23. November 2019 16:15 h - 17:15 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: SVW Burghausen Schüler - SC Anger
SV Wacker Burghausen - FC Erzgebirge Aue
23. November 2019 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: SV Wacker Burghausen - FC Erzgebirge Aue
SVW Burghausen II - SV Mietraching
23. November 2019 19:30 h - 21:00 h

Ringen Bayernliga Süd: SVW Burghausen II - SV Mietraching

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


12.11.2019
Wacker-Ringer reisen zum Rückrunden-Auftakt nach Nürnberg
 

Im ersten Kampf der Rückrunde geht es für die bislang ungeschlagenen Ringer vom SV Wacker Burghausen am Samstag zum bayerischen Liga-Konkurrenten nach Nürnberg. Den SV Johannis hatten die Wackerianer in der Vorrunde klar mit 20:8 nach Hause geschickt. Nun werden die Karten jedoch neu gemischt, denn die Stilarten in den einzelnen Gewichtsklassen werden in der Rückrunde getauscht. Cheftrainer Eugen Ponomartschuk sieht das Ganze positiv: „Ich finde, dass uns der Wechsel der Stilarten entgegenkommt“, fügt aber hinzu: „ob das wirklich der Fall ist, werden wir erst nach ein paar Kämpfen sehen.“ [mehr]

 

Ramsin Azizsir kann in der Rückrunde in seiner angestammten 98kg-Klasse an den Start gehen.

 
10.11.2019
Burghauser Ringer grüßen nach Doppelkampftag weiterhin von der Tabellenspitze
 

Ein anstrengendes Wochenende verlebten die Ringer des amtierenden Deutschen Mannschaftsmeisters: So stand die Mannschaft vor der Hausforderung eines Doppelkampftags, im Zuge dessen am Samstag der schwere Auswärtskampf gegen den Tabellenvierten RSV Rotation Greiz anstand. Ohne Verschnaufpause folgte dann am Sonntag der hochinteressante Vergleich mit dem Aufsteiger und aktuellem Tabellenzweiten ASV Schorndorf, die bereits am Freitag im Einsatz waren und gegen die Red Devils Heilbronn eine Niederlage hinnehmen mussten. Um der Doppelbelastung entgegenzuwirken schickte Trainer Eugen Ponomartschuk zwei auf die jeweiligen Gegner angepasste Mannschaften ins Rennen.[mehr]

 

Mit einem Freudentänzchen feierte Benjamin Sezgin seinen überlegenen Sieg gegen Zalik Sultanov.

 
20.10.2019
Hallbergmoos kein Stolperstein: Ringer nach 25:4-Sieg alleiniger Tabellenführer
 

Wieder ein ziemlich eindeutiges Resultat, doch die 400 Burghauser Ringer-Fans kamen am Samstag beim 25:4 gegen den SV Siegfried Hallbergmoos allemal auf ihre Kosten, sahen sie doch einige sehr spannende und auch hochklassige Mattenduelle, in denen die Gastgeber teilweise nur knapp die Oberhand behielten. Wegen der laufenden Militär-WM und der anstehenden U23-Weltmeisterschaften mussten beide Seiten auf einige Spitzenringer verzichten, so konnte SVW-Trainer Eugen Ponomartschuk unter anderem nicht auf Ahmet Peker zurückgreifen, der bei der Militär-Weltmeisterschaft die Farben der Türkei vertritt.[mehr]

 

Trotz 25kg Gewichtsnachteil setzte sich Anton Losowik dank einer kämpferischen Leistung gegen Richard Krimmer durch.

 
18.10.2019
Interessantes Oberbayernduell gegen den SV Siegfried Hallbergmoos
 

Dritter Heimkampf der noch jungen Saison für die Ringer des SV Wacker Burghausen in der DRB-Bundesliga Südost: Der Titelverteidiger erwartet am Samstag um 19.20 Uhr den oberbayerischen Rivalen SV Siegfried Hallbergmoos, gegen den es der Vergangenheit immer packende Duelle gegeben hat. Mit drei Punkten aus vier Kämpfen sind die Siegfried-Ringer nicht optimal in die Saison gestartet, allerdings konnten die Hallbergmooser, die am zweiten Kampftag knapp mit 13:12 in Lichtenfels die Oberhand behielten, die bisherigen Kämpfe immer offenhalten.[mehr]

 

Fabian Schmitt könnte gegen Hallbergmoos zu seinem ersten Saisoneinsatz in der heimischen Sportparkhalle kommen.

 
15.10.2019
Drei vorzeitige Siege beim 23:2-Erfolg des Titelverteidigers beim Aufsteiger Lichtenfels
 

Erwartungsgemäß konnte auch der AC Lichtenfels den Siegeszug der Burghauser Ringer in der DRB-Bundesliga Südost nicht stoppen. Der zweimalige Mannschaftsmeister feierte am Samstag beim Aufsteiger einen 23:2-Erfolg und verteidigte die Tabellenführung vor dem ASV Schorndorf, der nach vier Runden ebenfalls noch ungeschlagen ist. Gegenüber dem Kantersieg gegen die Red Devils Heilbronn, die mit 6:2 Punkten Platz drei einnehmen, hatte Trainer Eugen Ponomartschuk seine Staffel auf nicht weniger als sechs Positionen verändert. [mehr]

 

Johann Steinforth feierte bei seinem Saisondebut einen souveränen Sieg.