Nächster Kampftag

10. Dezember 2018 - 10. Dezember 2019

RSV Rotation Greiz - SV Wacker Burghausen
15. Dezember 2018 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: RSV Rotation Greiz - SV Wacker Burghausen
Viertelfinale Hinkampf
22. Dezember 2018 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga: Viertelfinale Hinkampf
Viertelfinale Rückkampf
29. Dezember 2018 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga: Viertelfinale Rückkampf

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


10.12.2018
Packende Kämpfe beim 23:10 Heimsieg gegen Aue
 

Die Ringer des SV Wacker Burghausen haben am Samstagabend erwartungsgemäß auch den FC Erzgebirge Aue besiegt. Auf der Matte landete der souveräne Tabellenführer der DRB-Bundesliga Südost einen 23:10-Erfolg gegen die stark aufgestellten Gäste, die bei der Anreise im Stau standen und deswegen 15 Minuten zu spät zur Waage kamen. Offizielle Wertung des Kampfes daher 40:0 für Burghausen. Trotz des klaren Sieges für den amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister sahen die 350 Zuschauer in der Sportparkhalle packende Kämpfe auf richtig gutem Niveau. [mehr]

 

Maxi Lukas punktete den erfahrenen Björn Schöniger nach allen Regelnd der Kunst vorzeitig aus.

 
07.12.2018
Letzter Heimkampf für Burghausens Ringer gegen Erzgebirge Aue
 

Auf in den Endspurt der Doppelrunde der DRB-Bundesliga Südost: Die Ringer des SV Wacker Burghausen bestreiten am Samstag um 19.30 Uhr gegen den FC Erzgebirge Aue den letzten Heimkampf der Saison. Eine Woche später geht es dann noch zum Auswärtsduell beim RSV Greiz, ehe die Endrunde startet, in der Burghausen als Gruppenerster am 22. Dezember zunächst auswärts ran darf. Der FC Erzgebirge Aue steht derzeit mit 6:14 Punkten auf Rang fünf und konnte im bisherigen Saisonverlauf einen Sieg in Greiz und zwei Erfolge über die WKG Pausa/Plauen feiern. [mehr]

 

Kakhaber Khubezhty könnte seine Künste könnten im Freistil-Welter zum Besten geben.

 
02.12.2018
13:6 Auswärtssieg in Westendorf nach extrem spannenden Kämpfen
 

Super Bewährungsprobe für die Ringer des SV Wacker Burghausen: Die Staffel von Trainer Eugen Ponomartschuk feierte beim 13:6 in Westendorf zwar ihren zehnten Sieg im zehnten Kampf, musste sich aber im Hexenkessel „Bürgerhaus Alpenblick“ mächtig strecken, um die blütenreine Weste in der DRB-Bundesliga Südost zu behalten. Nicht weniger als neun Duell gingen am Samstagabend im Allgäu über die volle Distanz, lediglich Burghausens Freistil-Schwergewichtler Erik Thiele konnte gegen Felix Kiyek einen vorzeitigen Sieg feiern. [mehr]

 

Erik Thiele feierte in Westendorf den einzigen vorzeigen Sieg des Abends - alle anderen Duelle gingen über die volle Zeit.

 
30.11.2018
Auswärtsfahrt ins Allgäu: Ringer gastieren beim TSV Westendorf
 

Vorletzter Auswärtskampf der Doppelrunde in der DRB-Bundesliga Südost für die Ringer des SV Wacker Burghausen: Die Mannschaft von Trainer Eugen Ponomartschuk muss am Samstag um 19.30 Uhr zum bayerischen Derby beim TSV Westendorf ran, der in dieser Saison hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist und mit 4:16 Punkten auf Platz sechs rangiert. Schon nach der Vorrunde war klar, dass die Ringer aus dem Allgäu den Einzug in die Endrunde verpassen würden – zu viele Ausfälle hatten die Westendorfer phasenweise zu beklagen. [mehr]

 

Michael Widmayer wird es wohl mit Maximilian Goßner zu tun bekommen.

 
18.11.2018
Ringer einfach nicht zu bremsen - 20:8 gegen Johannis Nürnberg vor 600 Zuschauern
 

Auch der SV Johannis Nürnberg hat den Siegeszug des SV Wacker Burghausen in der DRB-Bundesliga Südost nicht stoppen können: Der amtierende Deutsche Mannschaftsmeister überrollte die stark aufgestellten Mittelfranken mit 20:8 und Halbschwergewichtler Ramsin Azizsir legte sich nach dem achten Sieg im achten Kampf fest: „Wir werden wieder Deutscher Meister.“ Wegen der Abstellung von Johann Christoph Steinforth zur Junioren-WM bekamen die 600 begeisterten Zuschauer in der Sportparkhalle nur neun Kämpfe zu sehen, in denen aber jede Menge Pfeffer war. Aufgrund des klaren Resultats verzichteten die Nürnberger auf den Nachholkampf von Steinforth im Freistil-Welter gegen Tim Stadelmann, inwiefern das Resultat deswegen korrigiert wird, steht noch nicht fest.[mehr]

 

Was für ein Kampf: Kakhaber Khubetzhty besiegt den amtierenden Europameister Soner Demirtas.