Nächster Kampftag

13. April 2024 - 13. April 2025

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


02.10.2021
Vier Wacker-Ringer vertreten die deutschen Farben bei der WM in Oslo
 

Erst wenige Wochen sind vergangen, dass das olympische Feuer in Tokio erloschen ist. Seitdem ist bei vielen Athleten wieder der sportliche Alltag eingekehrt. Doch bei den Ringern jagt ein sportliches Highlight das nächste. Zum ersten Mal finden im selben Jahr sowohl die Wettkämpfe im Rahmen der olympischen Spiele, als auch eine Weltmeisterschaft statt. Diese Entscheidung resultierte allen voran aus der Verschiebung der Olympischen Spiele heraus, nachdem bereits im Vorfeld die diesjährigen Weltmeisterschaften an die Norwegische Hauptstadt Oslo vergeben wurden. Für die Burghauser Ringer stellt die WM einen weiteren Höhepunkt dar, zumal die Hälfte der nominierten deutschen Greco-Ringer die Farben des SV Wacker Burghausen vertreten werden.[mehr]

 

Nach seiner Bronzemedaille bei der U23-EM startet Idris Ibaev zum ersten Mal bei Weltmeisterschaften der Senioren.

 
27.09.2021
Mit Willenskraft: Burghausen gewinnt in Schorndorf mit 11:14
 

Die Ringer des SV Wacker Burghausen haben einen optimalen Saisonstart hingelegt und führen nach zwei Kämpfen die Bundesliga Südost mit vier Punkten an. „Wir sind extrem froh, dass es so gut geklappt hat“, sagt Burghausens ehemaliges Aushängeschild Matthias Maasch, der jedoch nach dem 14:11-Sieg darauf verwies, dass der Erfolg aufgrund der dünnen Personaldecke auf letzter Rille eingefahren wurde: „Wir sind froh, dass wir jetzt bis zu unserem ersten Heimkampf am 16. Oktober gegen Lichtenfels drei Wochen Pause haben, vielleicht lichtet sich ja bis dahin das Lazarett etwas.“ [mehr]

 

Akhmed Magamaev wurde im Halbschwergewicht zum entscheidenden Matchwinner.

 
23.09.2021
Hohe Auswärtshürde: Wacker-Staffel gastiert beim Tabellenzweiten Schorndorf
 

Zweiter Kampftag in der Ringer-Bundesliga Südost: Erneut muss der SV Wacker Burghausen reisen und tritt am morgigen Samstag um 19.30 Uhr beim ASV Schorndorf an. „Schorndorf ist wahrscheinlich der Top-Favorit der Gruppe, da brauchen wir schon so einen Tag wie in Nürnberg, um dort bestehen zu können“, sagt Burghausen Ringer-Ikone Matthias Maasch. Großes Handicap für die Gäste von Trainer Eugen Ponomartschuk, die auch einige Verletzte zu beklagen haben, ist natürlich der gegenüber den Vorjahren stark abgespeckte Kader, der wenig Variationsmöglichkeiten lässt.[mehr]

 

Idris Ibaev könnte es mit dem Vize-Europameister Iuri Lomadze zu tun bekommen.

 
20.09.2021
Wacker-Ringer überzeugen bei Thor Masters mit Spitzenplatzierungen
 

Seit vielen Jahren dienen die Thor Masters, die traditionell in der dänischen Ringerhochburg Nykøbing Falster ausgetragen werden, dem Deutschen Ringerbund und seinen Greco-Spezialisten als Standortbestimmung vor den kommenden Weltmeisterschaften, die heuer von 02. Bis 10. Oktober in der norwegischen Hauptstadt Oslo stattfinden werden. Wie schon in den letzten Jahren waren es vor allem die Nationalmannschaftsringer des SV Wacker Burghausen, die nicht nur für Spitzenplatzierungen in den stark besetzten Gewichtsklassen sorgten, sondern am Ende auch das deutsche Team den ersten Rang in der Nationenwertung einnehmen ließen. [mehr]

 

Fabian Schmitt überzeugte bei den Thor Masters mit einem souveränen Turniersieg!

 
13.09.2021
Fabian Schmitt bringt Wacker-Ringer in Nürnberg auf die Siegerstraße
 

Ausgerechnet der Ex-Nürnberger Fabian Schmitt war es, der am Samstag den überraschend deutlichen 19:8-Sieg des SV Wacker Burghausen zum Start in der Ringer-Bundesliga Südost auf den Weg brachte. Im dritten Kampf des Abends landete Schmitt im Greco-Bantam einen klaren 8:1-Erfolg gegen den Italiener Jacopo Sandron. „Ein absolut überraschend deutliches Ergebnis, mit dem wir so nicht gerechnet hatten“, bilanzierte Burghausens Ringer-Legende Matthias Maasch, der auch insbesondere die Leistung von Schmitt herausstrich. [mehr]

 

Fabian Schmitt setzte sich im Schlüsselkampf gegen den Italiener Jacopo Sandron durch.

 
11.09.2021
Bundesliga-Auftakt gegen Nürnberg mit einigen Fragezeichen
 

Das lange Warten hat ein Ende – die Bundesliga-Ringer des SV Wacker Burghausen greifen am heutigen Samstag nach langer Pause wieder an: Auf dem Programm steht der Auswärtskampf beim SV Johannis Nürnberg, der um 19.30 Uhr angepfiffen wird. Nach dem Start in Nürnberg ist erst einmal wieder 14 Tage Pause, dann geht es mit dem Auswärtskampf beim Topfavoriten ASV Schorndorf weiter.[mehr]

 

Es geht wieder los - Andreas Maier ist fokussiert auf den Sieg in Nürnberg.

 
19.07.2021
Burghauser Ringer überzeugen beim Kader-Sichtungsturnier des Deutschen Ringerbundes
 

Da die aktuellen Vorsichtsmaßnahmen zur Einschränkung der Ausbreitung der Corona-Pandemie keine Planungssicherheit zuließen, wurde die Durchführung einer gewöhnlichen deutschen Meisterschaft der Männer 2021 unmöglich. Als Ersatz fand am vergangenen Wochenende ein offizielles DRB Kader-Sichtungsturnier statt. Als Ausrichter wurde der KSC Hösbach in Kooperation mit dem Hessischen Ringer-Verband ausgewählt. So stritten am vergangenen Samstag Deutschlands beste Freistil-Ringer um die Medaillen, einen Tag später griffen dann die Greco-Spezialisten ins Geschehen ein. Auf Grund der Corona-Situation konzentrierten sich die Landesverbände darauf, nur die stärksten Ringer an den Start zu bringen, sodass sich qualitativ stark besetzte Turniere entwickelten.[mehr]

 

Einen bärenstarken Auftritt zeigte Idris Ibaev - im Finale sicherte er sich gegen Team-Kollege Michael Widmayer die Goldmedaille.