Nächster Kampftag

25. Juni 2022 - 25. Juni 2023

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


10.02.2022
Ziel: Den Finaleinzug mit konzentrierter Achtsamkeit und breiter Brust klarmachen
 

Von Katja Ebsteins „Wunder gibt es immer wieder“ bis Nenas „Wunder gescheh’n“ gibt es zahllose Lieder, die sich mit der Erfüllung scheinbar aussichtloser Hoffnungen beschäftigen – inwieweit die Red Devils Heilbronn nach der 9:17-Niederlage im ersten Halbfinale bei Wacker Burghausen selbst noch an ein Ringer-Wunder glauben, ist nicht bekannt. Klar ist aber: Der Titelverteidiger braucht keine Wunderdinge, um erneut ins Finale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft einzuziehen – eine konzentrierte und starke Leistung, bei der die Jungs von Trainer Eugen Ponomartschuk ihr Potenzial abrufen, sollte reichen.[mehr]

 

Ramsin Azizsir könnte es mit dem bislang ungeschlagenen Aleksander Golovin zu tun bekommen

 
06.02.2022
Wacker-Ringer deklassieren Red Devils Heilbronn im Halbfinale mit 17:9
 

Eine Demonstration der Stärke in diesem Ausmaß war beim Giganten-Duell zwischen dem SV Wacker Burghausen und den Red Devils Heilbronn nicht, aber auch gar nicht zu erwarten: Der 17:9-Erfolg des Titelverteidigers am Samstagabend im ersten Halbfinalkampf um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Ringen hat die kühnsten Erwartungen der Wacker-Fans weit übertroffen und die Gäste aus Heilbronn in Ratlosigkeit gestürzt. Man darf jetzt gespannt sein, ob die Devils im Rückkampf am kommenden Samstag noch einmal ihre Hörner spitzen und ein paar Ringer-Teufel aus dem Hut zaubern können, um den Acht-Punkte-Rückstand noch zu drehen.[mehr]

 

Man of the Match: Andi Maier kochte kräftig Gewicht ab und belohnte sich mit einem Sieg gegen Hammet Rüstem.

 
03.02.2022
Ringer-Halbfinale: Titelträger Wacker empfängt Top-Favorit Red Devils Heilbronn
 

Von der Papierform her ist es das vorweggenommene Finale um die deutsche Meisterschaft im Mannschaftsringen: Titelverteidiger Wacker Burghausen empfängt im ersten Halbfinale am morgigen Samstag um 19.30 Uhr die Red Devils aus Heilbronn, die sich in dieser Saison endlich die Krone aufsetzen wollen. Vor der Neuauflage des Finales der Saison 2018/19 schieben sich die beiden Konkurrenten gegenseitig die Favoritenrolle zu, wer sich am Ende durchsetzen wird, ist extrem schwer zu prognostizieren.[mehr]

 

Bereit zum Kampf der Generationen: U23-Weltmeister Idris Ibaev könnte auf 3-fach Weltmeister Frank Stäbler treffen.

 
03.02.2022
Halbfinal-Livestream gegen Heilbronn
 

Als besonderes „Schmankerl“ wird der SV Wacker Burghausen erneut allen interessierten Ringerfans, die nicht in die Sportparkhalle kommen können, einen Livestream anbieten. Der Livestream wird zum Preis von 14,99€ erhältlich sein und startet bereits um 18:45 Uhr mit dem öffentlichen Wiegen.[mehr]

 

 
23.01.2022
Burghausen jetzt schon heiß - Doppelkampf gegen Greiz als einmaliges Erlebnis
 

Der Titelverteidiger aus Burghausen steht im Halbfinale: Mit zwei klaren Siegen am Samstag gegen den RSV Rotation Greiz haben die Wacker-Ringer das Ticket für die Runde der letzten Vier gelöst und werden dort auf den Top-Favoriten Red Devils Heilbronn treffen, dessen Qualifikation nach dem 21:3-Erfolg in Lichtenfels wohl nur noch Formsache ist. Die Halbfinals um die deutsche Mannschaftmeisterschaft werden am 5. und 12. Februar ausgetragen.[mehr]

 

Fabian Schmitt ließ Rasul Galamatov keine Chance - der Halbfinal-Einzug ist geschafft.

 
21.01.2022
Novum im Ringen: Viertelfinale gegen Rotation Greiz wird als Doppelkmapftag ausgetragen
 

Das gab es im deutschen Ringsport noch nie: Das Viertelfinale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft zwischen dem SV Wacker Burghausen und dem RSV Rotation Greiz wird an einem Tag ausgetragen. Sowohl der Vorkampf, als auch der Rückkampf finden am Samstag in der Burghauser Sportparkhalle statt. Der Hinkampf beginnt um 17 Uhr, der Rückkampf mit Stilartwechsel um 19.30 Uhr. Geschuldet ist diese ungewöhnliche Maßnahme, dass in Greiz keine Zuschauer erlaubt sind, somit hätte der Hinkampf am Samstag vor leeren Rängen stattfinden müssen. [mehr]

 

Doppelt im Einsatz: Fabian Schmitt will auch Rotation Greiz aufs Kreuz legen und den Halbfinal-Einzug perfekt machen.

 
19.01.2022
Viertelfinal-Kämpfe werden zusammengelegt: Doppelkampftag in der Sportparkhalle
 

Besondere Zeiten erfordern ab und zu besondere Maßnahmen – so kommt es am Samstag, 22.01. zu einem Novum im deutschen Ringsport. Nach kurzer Abstimmung zwischen dem SV Wacker Burghausen und Rotation Greiz verständigte man sich darauf, beide Viertelfinal-Begegnungen zusammenzulegen und in der Burghauser Sportparkhalle auszutragen, nachdem in Greiz keine Zuschauer erlaubt sind. Wie schon im Rahmen des Achtelfinals darf die Burghauser Sportparkhalle mit 25% der maximal zulässigen Zuschauerkapazität besetzt werden.[mehr]