Nächster Kampftag

22. Juli 2024 - 22. Juli 2025

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


08.09.2015
Saisonauftakt für Burghauser Zweitliga-Ringer mit Doppelkampftag
 

Endlich hat das lange Warten ein Ende, wenn am kommenden Wochenende die Burghauser Ringer ihren Saisonauftakt mit den Kämpfen gegen den SV Siegfried Hallbergmoos und den ASV Urloffen bestreiten werden. Vor allem der Kampf in Hallbergmoos dürfte bei vielen Zuschauern Erinnerungen an die glorreiche Bundesligazeiten beider Vereine hervorrufen. Aber auch der Vergleich mit dem ASV Urloffen am Sonntag hat seinen ganz eigenen Reiz. "Wir sind voll motiviert und können den Saisonauftakt kaum noch erwarten. Vor allem gegen den ASV Urloffen haben wir noch eine Rechnung zu begleichen, nachdem wir im der letzten Saison eine unnötige Niederlage einstecken mussten", so Coach Rene Klimars.[mehr]

 

Voll konzentriert geht Andreas Maier in die ersten beiden Kämpfe der Saison

 
14.12.2014
ASC Bindlach brüskiert Burghauser Ringer und Zuschauer beim Saisonfinale
 

„…da fehlen mir die Worte.“ Mit diesen ungewöhnlichen Worten eröffnete der sichtlich aufgewühlte Abteilungsleiter Jürgen Löblein den letzten Saisonkampf gegen den ASC Bindlach. Selten kommt es vor, dass es dem ansonsten überaus eloquenten Burghauser Abteilungsleiter die Sprache verschlägt. Der Auslöser für diese Sprachlosigkeit wurde dem Burghauser Publikum bereits beim Einmarsch deutlich: Denn der ASC Bindlach trat durch ihre minimalistische und respektlose Aufstellung die sportliche Fairness gegenüber dem Gastgeber unverblümt mit Füßen. Noch nie zuvor gastierte eine Mannschaft in der Burghauser Sportparkhalle, die mit nur sieben Sportlern anreiste, von denen zudem nur sechs Ringer das passende Gewicht aufwiesen. Ein Witz in sieben Akten – nur dass niemad lachte...[mehr]

 

Mikiay Naim begeisterte einmal mehr das Burghauser Publikum mit Freistilringen der Extraklasse.

 
11.12.2014
Endspurt in der zweiten Ringer-Bundesliga – ASC Bindlach zu Gast in der Sportparkhalle
 

Eine lange Saison nimmt am Samstag ihr Ende, wenn die Wacker- Ringer beim letzten Kampfabend der Saison den ASC Bindlach in der Sportparkhalle begrüßen. Nach dem verkorksten Auftritt am vergangenen Wochenende in Freiburg haben es die Burghauser Schwerathleten nun nicht mehr selbst in der Hand, die Meisterschaft in der zweiten Liga zu erringen. Nur bei einem Ausrutscher des SV Johannis Nürnberg, die beim SV Anger gastieren, können die Ringer um Cheftrainer Rene Klimars noch den Spitzenplatz zurückerobern. Allerdings hat die kräftezehrende Saison am Burghauser Kader Spuren hinterlassen.[mehr]

 

Das Highlight des Abends wird der Kampf zwischen Nikolay Kurtev und Marcel Fornoff darstellen.

 
07.12.2014
Niederlage in Freiburg beschert Wacker-Ringern den Verlust der Tabellenführung
 

Pleiten, Pech und Pannen beim Gastspiel der Wacker- Ringer in Freiburg – trotz insgesamt sechs gewonnenen Einzelkämpfen reichte es für die Burghauser Schwerathleten nicht zum Sieg. Mit 16:15 unterlag die Mannschaft von Cheftrainer Rene Klimars den gastgebenden Freiburgern, die man in der Vorrunde noch mit 28:0 aus der heimischen Sportparkhalle fegen konnte. Trotz der Tatsache, dass sich die Burghauser Mannschaft ohne vier Stammkräfte auf den langen Weg ins Breisgau machte, war ein weiterer Auswärtssieg lange in Reichweite. Trotz der krankheits- und verletzungsbedingten Ausfälle vieler Leistungsträger, zeigten sich die angetreten Sportler selbstkritisch nach dem Kampf.[mehr]

 

Trotz eines Schultersieges von Gergely Kiss reichte es für das Burghauser Team nicht für den Sieg

 
04.12.2014
Letzter Auswärtskampf der Saison führt Wacker-Ringer nach Freiburg
 

Schnell war die bittere 16:17 Heimniederlage gegen Johannis Nürnberg verdaut – waren doch die Gründe für diese diskussionswürdige Niederlage für jedermann offensichtlich. Nun heißt es „Mund abwischen“ und Gegen die RKG Freiburg zurück in die Spur finden. Gute Erinnerungen blieben den Burghauser Ringer an den Vorrundenkampf in Erinnerung, der unter ähnlichen Vorzeichen stand. Nach der damals ersten Saisonniederlage beim Auswärtskampf in Nürnberg wurde eine Woche später die RKG Freiburg 2000 buchstäblich überrollt und mit 28:0 nach Hause geschickt.[mehr]

 

Wie bereits in der Vorrunde wird Eugen Ponomartschuk auf den starken Pavel Burla treffen.

 
01.12.2014
Heimnimbus der Wacker-Ringer platzt im Spitzenkampf gegen Nürnberg
 

SV Wacker Burghausen gegen SV Johannis Nürnberg – ein Duell mit langjähriger Tradition. Schon immer hatten Duelle mit der fränkischen Talentschmiede ihren ganz besonderen Reiz, auch am vergangenen Samstag, als es zum Spitzenkampf in der zweiten Bundesliga Süd – Tabellenführer gegen Tabellenzweiten – kam. Die Voraussetzungen waren ideal für einen spannenden Kampfabend, trafen doch die beiden mit Abstand stärksten Mannschaften der zweiten Bundesliga aufeinander. Auch spricht das denkbar knappe Ergebnis von 16:17 zu Gunsten der Gäste eigentlich für einen ausgeglichenen und spannenden Kampfverlauf. Doch weit gefehlt, spielten doch einige fragwürdige Entscheidungen des Mattenleiters für den Geschmack des Burghauser Publikums zu oft das sprichwörtliche Zünglein an der Waage zu Gunsten der Gäste. [mehr]

 

Oben auf und trotzdem verloren - Matthias Maasch haderte im Kampf gegen Sven Dürmeier mit diversen Kampfrichterentscheidungen.

 
26.11.2014
Duell um die Tabellenspitze in der Sportparkhalle
 

Alles andere als rosig kann man die Personalsituation bei den Burghauser Zweitligaringern im Moment beschreiben. Nachdem zuletzt neben Martin Maier und Tamas Kiss nun auch Fliegengewichtler Marco Lenz auf unbestimmte Zeit ausfallen wird, bedarf es nun der Kreativität von Wacker-Cheftrainer Rene Klimars, die entstandenen Lücken zu füllen. Zudem steht dem Tabellenführer der zweiten Bundesliga Süd nun der direkte Vergleich mit dem Zweitplatzierten SV Johannis Nürnberg bevor, gegen den man im Vorrundenkampf nach diversen Umstellungen im Kader mit 20:9 die die erste Saisonniederlage hinnehmen musste. Trotz aller Widrigkeiten will man auf Burghauser Seite alles dafür tun, um den Heimnimbus zu wahren und die Tabellenführung auszubauen.[mehr]

 

Ein weiterer Sieg des Burghauser Publikumslieblings Miroslav Geshev ist fest eingeplant.