Nächster Kampftag

26. Februar 2024 - 26. Februar 2025

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


01.02.2024
 
Erster Neuzugang fix: Burghausen verpflichtet Razambek Jamalov
 
Von: Roman Hölzl


Einen absoluten Hammertransfer konnten die Burghauser Ringer pünktlich mit dem Gewinn der fünften Mannschaftsmeisterschaft fix machen. Mit dem russisch-stämmigen Usbeken Razambek Jamalov wechselt der absolute Wunschkandidat des Burghauser Trainergespanns auf die Stelle in der Klasse bis 75kg Freistil nach Burghausen. Jamalov galt in seinen jungen Jahren als absolutes Ausnahmetalent – mit dem Gewinn der U23 Welt- und Europameisterschaft im Jahr 2019 bestätigte der mittlerweile 26-jährige Freistilspezialist diese Einschätzung zweifellos.

Seinen letzten Auftritt auf internationaler Bühne hatte Jamalov im Jahr 2021 – seitdem wurde er in der russischen Nationalmannschaft nicht mehr berücksichtigt, da er von massivem Verletzungspech verfolgt war. Nebst einer ausgekugelten Schulter zwang ihn auch ein Kreuzbandriss zu einer langen Pause. Nun hat Jamalov den Nationenwechsel vollzogen und startet zukünftig für Usbekistan – wohl wissend, dass dies ihm die Tür zu den olympischen Spielen öffnen kann, wenn er bei den Olympia-Qualifikationsturnieren eins der begehrten Tickets lösen sollte. Im Burghauser Bundesligakader wird Jamalov zukünftig in den Gewichtsklassen bis 75kg und bis 80kg Freistil antreten. Im Punktesystem der Deutschen Ringerbundesliga wird Jamalov mit fünf Punkten eingestuft, da seine internationalen Erfolge bereits länger als vier Jahre zurückliegen.

„Wir sind absolut froh, dass wir Jamalov an die Salzach lotsen konnten. Wir standen mit ihm bereits seit einigen Wochen in Kontakt und konnten ihn von einem Wechsel nach Burghausen überzeugen. Die positiven Eindrücke unserer anderen internationalen Ringer, bei denen sich Jamalov über den SV Wacker Burghausen erkundigen konnte, gaben am Ende den Ausschlag für seinen Wechsel. Da Razambek Jamalov für die 75kg-Klasse so gut wie kein Gewicht machen muss, sollte er auch dauerhaft für seine Einsätze in der Bundesliga zur Verfügung stehen. Er wird aber sicherlich auch zu seinen Einsätzen im 80kg-Limit kommen. Wir sind uns sicher, dass die Burghauser Zuschauer ihre wahre Freude an Jamalov haben werden, der technischen Ringsport auf allerhöchstem Niveau bieten kann.“, so Burghausens Cheftrainer Eugen Ponomartschuk, der sich über seine erste Verstärkung für die kommende Saison freuen darf.

 

Bildnachweis: © UWW / Kadir Caliskan

 



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht