Nächster Kampftag

19. September 2020 - 19. September 2021

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


07.11.2007
 
31 : 10 Kantersieg der SVW - Ringerreserve
 


Klare Überlegenheit demonstrierte der zweite Anzug der Burghauser Ringer am vergangenen Samstagabend zum Auftakt der Landesliga Süd. Mit einem mehr als deutlichen 31 : 10 Triumph entführte der Aufsteiger die Zähler beim TSV München-Ost. Die Bundesligareserve von der Salzach bestätigte damit auch die Einschätzung vieler Konkurrenten, die den Liganeuling zu den Meisterschaftsfavoriten zählen.

„Nicht nur der klare Sieg, auch die Art und Weise wie sich alle Teammitglieder präsentierten, macht Lust auf mehr", so der engagierte Mannschaftsbetreuer Rene Klimars. Lediglich 84 Kilogramm Klassiker Anton Losowik, der nach wenigen Kampfsekunden einen Kopfzug von Eugen Dirbach übersah und auf die Schultern musste, passte nicht so ganz ins Schema. Doch auch für den tief enttäuschten Losowik, der in der letzten Saison keinen Kampf verlor, fand Klimars tröstende Worte. „So etwas passiert schon mal und kann besonders heilsam sein", so der Kommentar des Routiniers. Die zweite Niederlage (0:6, 0:4, 0:6) der Gäste ging auf das Konto des noch unerfahrenen Halit Yilmaz (66 kg klassisch), dem aber trotzdem eine starke kämpferische Leistung attestiert werden kann.


Der aktuelle Deutsche B-Jugend Meister Thomas Hohendorf, der gestern 15 Jahre alt wurde, feierte bei seiner Premiere in der Seniorenstaffel einen


Knapp aber sicher nach Punkten triumphierte Freistil-Leichtgewichtler Fabian Allerberger (1:0, 2:0, 2:0). Mohamed Soltani nahm im Mittelgewichts-Freistil ebenfalls das neue Reglement in der Punktewertung in Anspruch und brachte 4 : 1 Mannschaftszähler (3:3, 3:1, 6:0, 5:0) nach Hause. Nichts anbrennen ließen im abschließenden Weltergewicht die Routiniers Wolfgang Wagner (Freistil) und Florian Mayerhofer (griechisch-römisch). Beide Mannschaftsstützen verbuchten einen Schultersieg.

Schultersieg in der 55 kg Kategorie. Der doppelt so alte Christoph Zauner ließ im Schwergewicht einen technisch überlegenen Sieg folgen. Seine Kämpferqualitäten unterstrich in der 60 kg Klasse griechisch-römisch Andreas Maier. Zunächst musste er dem griechischen Junioren Vizemeister, Poutakidis Karillos Runde eins mit 2:4 überlassen, drehte dann aber mächtig auf. Die anschließenden drei Abschnitte gewann der Burghauser so klar (7:0, 4:0, 6:4), dass am Ende im Gesamtpunktevergleich eine Differenz von 11 Zählern vorlag. Das neue Reglement sieht dafür die Maximal-Mannschaftsausbeute vor, weshalb die Begegnung mit 4 : 1 gewertet wurde. Halbschwergewichtler Stefan Zauner schulterte sein Gegenüber in Runde zwei und brachte somit sein Team nach vier Mattengefechten mit 16 : 1 in Front.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht