Nächster Kampftag

31. Oktober 2020 - 31. Oktober 2021

SV Wacker Burghausen - ASV Schorndorf
01. November 2020 16:00 h - 19:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: SV Wacker Burghausen - ASV Schorndorf
SV Wacker Burghausen - SC Siegfried Kleinostheim
08. November 2020 14:00 h - 17:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: SV Wacker Burghausen - SC Siegfried Kleinostheim
SV Wacker Burghausen - AVG Markneukirchen
14. November 2020 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: SV Wacker Burghausen - AVG Markneukirchen

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


30.11.2009
 
Bittere Niederlage der Burghauser Oberligaringer im Abstiegskampf
 
Von: Martina Kastner


Am letzten Samstag mussten die Burghauser Oberligaringer im Kampf um den Klassenerhalt eine äußerst bittere 17:18-Niederlage gegen den AC Penzberg einstecken. Einen Kampftag vor Rundenschluss belegen die Burghauser damit weiterhin den letzten Tabellenplatz. Nur ein Sieg mit fünf Punkten Unterschied im letzten Kampf gegen den mit 8:18 Punkten auf dem vorletzten Platz liegenden SC Anger II würde die Wackerianer (6:20) noch vor dem drohenden Abstieg in die Bayernliga bewahren. „Wir haben heute vollen Einsatz gezeigt, aber es hat nicht gereicht und auch in Anger wird es extrem schwer für uns werden.“, meinte Betreuer René Klimars nach dem Kampf.

Trotz des Schultersieges von Robert Mrkvicka konnte die Oberligamannschaft die knappe Niederlage gegen Penzberg nicht verhindern.

Schon der Start in den Mannschaftskampf verlief alles andere als gut. Andreas Hohendorf wurde bis 55 kg klassisch in Runde drei von Marvin Riedl auf die Schultern befördert. Die Gäste gingen daher mit 4:0 in Führung. Da Burghausen bis 120 kg erneut keinen Ringer aufbieten konnte, bauten die Penzberger ihren Vorsprung auf 0:8 aus. Im freien Stil der 60 kg Klasse gelang Andreas Maier ein 3:0-Sieg gegen Philipp Wrba. Mit weiteren drei Punkten brachte Halbschwergewichtler Stefan Zauner die Burghauer auf 6:8 heran. Wolfgang Wagners (66 kg/GR) technisch überlegener 4:0-Sieg gegen Matthias Gläser lies die Salzachstädter dann sogar mit 10:8 in Führung gehen. Diese hatte allerdings nicht lange Bestand, da Florian Allerberger im freien Stil des Mittelgewichts eine 0:3-Schlappe kassierte.

 

Anschließend brachte Martin Maier (66 kg/FR) seine Mannschaft mit einem 3:0-Erfolg gegen Clemens Seidler wieder zurück auf die Siegerstraße. Dank eines Schultersieges des Tschechen Robert Mrkvicka in der klassischen 84-kg-Kategorie wuchs die Führung der Burghauser auf 17:11 an. Da sich Florian Mayerhofer im griechisch-römischen Stil der 74 kg Klasse seinem Gegner Alex Horst mit 0:3 geschlagen geben musste, schrumpfte Wackers Vorsprung auf 17:14. Den alles entscheidenden letzten Kampf musste dann Sebastian Huber bestreiten. Der 17-jährige Burghauser war dem starken Daniel Horst aber technisch unterlagen, was eine 0:4-Niederlage zur Folge hatte. Somit war die 17:18-Niederlage gegen den Tabellenzweiten Penzberg besiegelt.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht