Nächster Kampftag

31. Oktober 2020 - 31. Oktober 2021

SV Wacker Burghausen - ASV Schorndorf
01. November 2020 16:00 h - 19:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: SV Wacker Burghausen - ASV Schorndorf
SV Wacker Burghausen - SC Siegfried Kleinostheim
08. November 2020 14:00 h - 17:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: SV Wacker Burghausen - SC Siegfried Kleinostheim
SV Wacker Burghausen - AVG Markneukirchen
14. November 2020 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: SV Wacker Burghausen - AVG Markneukirchen

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


02.11.2009
 
Burghauser Oberliga-Ringer können Ausfälle nicht kompensieren
 
Von: Martina Kastner


Genau wie bei der Bundesligamannschaft blieb auch bei den Burghauer Oberligaringern am vergangenen Wochenende der Erfolg aus. Die Truppe von René Klimars kassierte beim Tabellen-Dritten, dem SV Mietraching eine klare 4:32-Niederlage. Die krankheits- oder verletzungsbedingten Ausfälle von Thomas Hohendorf, Wolfgang Wagner Anton Losowik und Mohamed Soltani waren nicht zu kompensieren. „Mehr war einfach nicht drin.“, musste Betreuer René Klimars nach dem Kampf feststellen. „Teilweise war auch die Unerfahrenheit in der Mannschaft einfach zu groß.“, so der Oberliga-Koordinator weiter.

Andreas Hohendorf sorgte für den einzigen Sieg der Oberliga-Mannschaft

Den einzigen Sieg konnten die Burghauser gleich im Auftaktduell feiern. Andreas Hohendorf zeigte bei seinem 3:1-Erfolg in der Klasse bis 55 kg griechisch-römisch eine gute kämpferische Leistung. Den vierten Mannschaftspunkt sicherte Florian Allerberger. Trotz eines Gewichtnachteils von etwa 16 Kilogramm gelang Allerberger (84 kg/FR) bei seiner 1:3-Niederlage immerhin ein Rundengewinn. Aufgrund der schwierigen Personalsituation war Florian Mayerhofer in die 96-kg-Kategorie aufgerückt. Er hielt seine Niederlage gegen den rund 20 Kilogramm schwereren Mietrachinger mit 0:3 in Grenzen. Oliver Scherer konnte eine Schulterniederlage in der Klasse bis 60 kg Freistil nicht abwenden. Vier Punkte aufgrund technischer Unterlegenheit gaben Halit Yilmaz (66kg/GR) und Denis Boldyrev (66 kg/FR) ab. Da Burghausen im Schwergewicht keinen Gegner stellen konnte, erhielten die Gastgeber kampflos vier Punkte gutgeschrieben.

 

Der Tscheche Robert Mrkvicka konnte bei seiner 0:3-Niederlage im klassischen Mittelgewicht hingegen nicht überzeugen. Er blieb hinter den Erwartungen zurück. Eine laut Klimars „kämpferisch einwandfreie Leistung“ zeigte Maxi Lukas in der Klasse bis 74 kg griechisch-römisch. Er unterlag dem mehrfachen Deutschen Meister im Jugend- und Juniorenbereich Mario Anzenberger nur mit 0:3. Ebenfalls mit 0:3 musste sich Sebastian Huber (74 kg/FR) geschlagen geben. In der Tabelle liegen die Wackerianer nun mit 6:12 Punkten auf dem Vorletzten Platz.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht