Nächster Kampftag

06. Februar 2023 - 06. Februar 2024

Finale Rückkampf: ASV Schorndorf - ASV Mainz 88
11. Februar 2023 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga: Finale Rückkampf

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


16.09.2019
 
Bayernliga-Mannschaft erklimmt nach 27:10 Erfolg gegen Westendorf die Tabellenspitze
 
Von: Martina Kastner


Mit einem klaren 27:10-Erfolg geht der SVW Wacker Burghausen II auch aus seinem zweiten Bayernliga-Kampf als verdienter Sieger hervor. Gegen den TSV Westendorf II überzeugen die Wackerianer mit sieben Einzelsiegen bei nur drei Niederlagen.

Mansur Dakiev feierte seinen zweiten Sieg im zweiten Kampf

Zum Auftakt unterlag Erwin Kobsar bis 57 kg gegen Patrick Meichelböck 0:2 nach Punkten. Deutlich überlegen hingegen war Anton Losowik dem Westendorfer Matthias Kohler, den er dank einiger Durchdreher mit 0:4 abfertigte. Nach einem engen Schlagabtausch zwischen Markus Zehentmaier und Benedikt Gansohr im ersten Kampfabschnitt, dominierte der Wackerianerdie zweite Runde klar und sicherte seinem Team somit drei weitere Mannschaftspunkte. Einen Einstand nach Maß feierte Gökan Tetik, der bei seinem ersten Auftritt im SVW-Trikot mit einem Schultersieg gegen Anton Krämer glänzte. Mansur Dakiev baute die Burghauser Führung mit einem technisch überlegenen Punktsieg gegen Edris Fazeli weiter aus und sicherte die 15:2 Pausenführung für Wacker.

In Topform präsentierte sich Maxi Lukas. Dank mehrerer sehenswerter Ausheber ließ er seinem Gegenüber Philipp Lenz nicht den Hauch einer Chance und holte somit ein sicheres 4:0. Weitere vier Punkte durfte Mahsun Ersayin bis 71 kg verbuchen, da Westendorf diese Gewichtsklasse unbesetzt ließ. Schlechte Karten hatte Masoud Afzal gegen seinen sieben Kilogramm schwereren Kontrahenten Niko Rösch. Der Westendorfer machte kurzen Prozess und beförderte Afzal auf die Schultern. Enes Akbulut machte seinem Papa ein schönes Geburtstagsgeschenk,in dem er Jakob Kinberger gekonnt mit verschiedenen Techniken auspunktete. Im letzten Kampf des Abends konnte Konstantin Kainhuber eine Schulterniederlage nach einem Konter vonMichael Fichtl nicht mehr abwenden.

Dank des Endresultats von 27:10 bleibt die BurghauserMannschaft auch im zweiten Saisonkampf ungeschlagen und setzt sich an die Tabellenspitze der Bayernliga Süd. „Im Ganzen war das ein souveräner Sieg“, zog Mannschaftsführer Konstantin Kainhuber ein positives Fazit. Nun sei das Team „heiß auf das Derby gegen Anger“. Der Auswärtskampf gegen den Lokalrivalen SC Anger II findet am kommenden Samstag statt.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht