Nächster Kampftag

24. Juli 2024 - 24. Juli 2025

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


10.12.2023
 
Oberliga-Mannschaft beendet Saison mit einer Niederlage in Hof
 
Von: Martina Kastner


Am letzten Kampftag in der bayerischen Oberliga verlor der SV Wacker Burghausen II mit 7:23 gegen den ASV Hof. Erneut verhinderten personelle Engpässe eine besser Aufstellung. Damit hatten die Salzachstädter die ganze Saison zu kämpfen. Doch dank ausgezeichneter Leistungen der Athleten, die verfügbar waren, sicherten sie sich gemeinsam den sechsten Platz und damit den Klassenerhalt.

Stark gekämpft: Benedikt Rothe sicherte sich in Hof einen knappen Punktsieg

Zum Auftakt des Kampfabends unterlagen Dmytro Vertai (55 kg) und Alexander Kreimer (130 kg) jeweils auf Schulter. Die ersten Punkte für Burghausen erhielt Vladimir Egorov in der 61 kg Klasse Freistil kampflos, da die Gastgeber hier keinen Ringer im Aufgebot hatten. Benedikt Rothe bezwang im Halbschwergewicht den Hofer Lukas Fleischer mit 1:0 (2:1). Für einen weiteren 1:0-Erfolg (3:2) sorgte Albert Kreimer, der Matej Zvolánek in der 66 kg Kategorie im griechisch-römischen Stil gut in Schach hielt.

Kürsat Bekir Zihni (86 kg Freistil) wurde von Fabian Rudert geschultert. In den letzten drei Duellen hatten dann die Hofer erneut die besseren Karten auf ihrer Seite. Wackers Abdulkerim Menevse (80 kg griechisch-römisch) war gegen Christian Söllner chancenlos und verlor mit 0:3 (1:11). Im klassischen Stil des Weltergewichts unterlag Benjamin Haizinger mit 0:4 (0:16) gegen Orlando Gutmann und im freien Stil dieser Gewichtsklasse siegte Manuel Albert kampflos, da Burghausen dieses Limit nicht besetzen konnte.

Wie bereits berichtet treten die Burghauser in der kommenden Saison in der neu gegründeten Regionalliga Bayern an, die zwischen die Oberliga und die 2. Bundesliga in die Ligenstruktur eingegliedert wird.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht