Nächster Kampftag

22. Juli 2024 - 22. Juli 2025

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


26.11.2023
 
Revanche missglückt: SV Wacker II unterliegt gegen TV Geiselhöring
 
Von: Martina Kastner


Bereits auf der Waage war klar, dass es mit der Revanche für die knappe Niederlage im Hinkampf gegen den TV Geiselhöring für die Oberligamannschaft der Burghauser Ringer schwierig werden wird. Sultan Muhametow wog mehr als die geforderten 57 Kilogramm und in der 71 Kilogramm Kategorie gab der SVW ebenfalls die maximale Punkteanzahl an die Gäste ab, da krankheitsbedingt kein Ringer zur Verfügung stand. Auch der TV Geiselhöring trat nur mit neun Athleten an. Mahsun Ersayin erhielt in der 80 Kilogramm Klasse kampflos vier Punkte. Am Ende hatten die Geiselhöringer mit 21:10 klar die Nase vorn.

Das Ergebnis des Oberligakampfs gegen Geiselhöring wurde nach der schweren Verletzung von Sultan Muhametow im Auftaktkampf vollkommen nebensächlich.

Trotz Überschreitung des Gewichtslimits wurde der Kampf zwischen Sultan Muhametow und Ramaz Silagaua auf der Matte ausgetragen. Muhametow stemmte sich gegen das georgische Kraftpaket gut dagegen, war aber technisch unterlegen. Besonders bitter war, dass sich der Burghauser in der letzten Aktion noch verletzte. In einem relativ aktionsarmen Freistil-Schwergewichtskampf unterlag Alexander Kreimer mit 0:1 (1:3) gegen Richard Krimmer. Wackers Youngster Dmytro Vertai (61 Kg Freistil) fand gegen die Beinschrauben von Basir Ibrahimi kein Mittel und war nach einer Minute technisch unterlegen (0:16).

Für den ersten Burghauser Sieg des Abends sorgte Gökan Tetik. Er bezwang im Halbschwergewicht Lukas Würstl mit 1:0 (3:1). Genau wie sein Bruder Alexander musste auch Albert Kreimer eine Niederlage hinnehmen. Arakdiusz Gucik war ihm in der 66 Kilogramm Kategorie im griechisch-römischen Stil technisch überlegen. Auch im freien Stil des Mittelgewichts gingen vier Punkte auf das Konto der Niederbayern. Simon Eisenhut schulterte Yakub Batirbiev nach zwei Minuten.

Einen starken Auftritt zeigte Benjamin Haizinger, der im griechisch-römischen Stil bis 75 kg beim Stand von 1:1 dank der letzten Wertung gegen Krzystof Banczyk gewann. In der gleichen Gewichtsklasse, allerdings im Freistil, konnte auch Nachwuchsringer Hasan Altintas einen Sieg erringen. Er war gegen Markus Kliem technisch überlegen (15:0). Trotz der 10:21 Niederlage belegen die Burghauser weiterhin den sechsten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende treten sie beim TSV Burgebrach an, der aktuell einen Rang weiter oben belegt. Ziel ist es, den knappen Sieg aus der Vorrunde (16:14) zu wiederholen.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht