Nächster Kampftag

04. August 2020 - 04. August 2021

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


19.11.2019
 
Wacker-Ringer empfangen Tabellenvorletzten - Spitzenduell der Bayernliga Süd im Vorkampf
 
Von: Martina Kastner


Zum ersten Heimkampf der Rückrunde der Ersten Bundesliga Südost empfangen die Burghauser Ringer am Samstag ab 19:30 Uhr den FC Erzgebirge Aue in der Sportparkhalle. Gegen den aktuellen Tabellenvorletzten gilt Wacker als klarer Favorit. Im Hinkampf gewannen die Oberbayern mit 23:7 in Aue. Lokalmatador Matthias Maasch verweist jedoch auf die „starke Ausländerachse“ der Sachsen in der Rückrunde. „Wir werden sie definitiv nicht unterschätzen.“, macht Abteilungsleiter Jürgen Löblein deutlich.

Auf Ahmet Peker wartet mit dem starken Russen Said Gazimagomedov ein bärenstarker Gegner.

Im Auftaktkampf könnte es in der 57 kg Klasse im griechisch-römischen Stil (GR) zu einem Wiedersehen mit einem alten Bekannten kommen. Der Pole Mariusz Los feierte 2017 noch mit Burghausen den Gewinn der deutschen Mannschaftsmeisterschaft ehe er im Folgejahr bereits das Trikot des FC Erzgebirge Aue überstreifte. Gegen Wacker’s Fabian Schmitt entwickelte sich im Vorjahr ein spannender Kampf, den Schmitt knapp mit 6:5 für sich entscheiden konnte. Eine Neuauflage des Duells verspricht Spannung pur.

Einen „offenen Kampf“ erwartet Maasch in der 61 kg Klasse, sollte hier Wacker’s Ahmet Peker auf den Russen Said Gazimagomedov treffen. Gazimagomedov wechselte diese Saison vom KSV Pausa nach Aue und erweist sich dort als wahrer Punktegarant. In allen acht Kämpfen - sieben davon in der 57-Kilogramm-Klasse - blieb er ungeschlagen. In der Gewichtsklasse bis 98 kg (GR) ist mit einem erneuten Duell zwischen Ramsin Azizsir und Rolf Linke zu rechnen. Hier ging der Burghauser im Vorjahr als technisch überlegener Sieger von der Matte. In der 71-Kilogramm-Kategorie könnte es zu einem Mattenduell zweier Landsmänner kommen, wenn die Polen Magomedmurad Gadzhiev (Burghausen) und Krzysztof Bienkowski (Aue) aufeinander treffen. Bienkowski kann bereits mehrere EM- und WM Teilnahmen vorweisen. Favorisiert ist dennoch Gadzhiev, seines Zeichens Bronzemedaillengewinner der diesjährigen Weltmeisterschaften. Im Freistil-Schwergewicht hat Aue’s Trainer Björn Schöniger die Wahl zwischen dem 41-jährigen Routinier Nico Schmidt, der eher im griechisch-römischen Stil zu Hause ist, oder Ilja Matuhin, der in der Vorrunde noch das Gewichtslimit bis 98 kg abdeckte.

Mit Krisztian Jäger (75 kg GR) und Zsombor Gulyas (75 kg FS) haben die Gäste das Weltergewicht mit starken Ungarn besetzt. Als Alternative zu Gulyas stünde Jakob Barth im Kader. In der Gewichtsklasse bis 86 kg (FS) könnten sich die Freistilspezialisten Benjamin Sezgin (Burghausen) und Franco Büttner (Aue) gegenüberstehen. Letzterer vertrat dieses Jahr die deutschen Farben bei der Senioren-Europameisterschaft in Bukarest, wo er im Endklassement Platz 8 einnahm.

Im Vorfeld zum Bundesligakampf findet ab 17:30 Uhr der Spitzenkampf der Bayernliga Süd in der Burghauser Sportparkhalle statt. Der SV Wacker II trifft hierbei auf den Tabellenführer aus Mietraching. Bereits um 16:15 Uhr empfangen die Schülerringer die Staffel des SC Anger.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht