Nächster Kampftag

29. November 2022 - 29. November 2023

TSV Berchtesgaden - SVW Burghausen Schüler
03. Dezember 2022 16:45 h - 17:45 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: TSV Berchtesgaden - SVW Burghausen Schüler
ASV Schorndorf - SV Wacker Burghausen
03. Dezember 2022 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Ost: ASV Schorndorf - SV Wacker Burghausen
TV Geiselhöring - SV Wacker Burghausen II
03. Dezember 2022 19:30 h - 21:00 h

Ringen Oberliga: TV Geiselhöring - SV Wacker Burghausen II

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


10.06.2022
 
Kaderplanungen abgeschlossen: Magomed Kartojev wechselt zum SVW
 
Von: Roman Hölzl


Nachdem Enes Akbulut seinen Abschied zum Saisonende verkündete, galt es für die sportliche Leitung des amtierenden Deutschen Mannschaftsmeisters die dadurch entstandene Lücke im Kader neu zu besetzten. Mit der Verpflichtung von Magomed Kartojev hat man sich auf Burghauser Seite bewusst für ein junges Nachwuchstalent entschieden, mit dem man langfristig in die Zukunft planen kann. Magomed Kartojev konnte bereits sein Debut im Wacker Dress feiern – bei den diesjährigen bayerischen Meisterschaften sicherte sich Kartojev souverän die Goldmedaille.

Nachwuchstalennt Magomed Kartojev startet in der kommenden Saison für Burghausen

Magomed Kartojev ist in der bayerischen Ringer-Szene trotz seines jungen Alters von erst 18 Jahren kein unbeschriebenes Blatt, zählte er doch beim ungeschlagenen Bayernliga-Meister der abgelaufenen Saison - dem oberpfälzischen Verein SC Öberölsbach – mit zu den erfolgreichsten Ringern. Bei seinen sechs Mattengefechten ging er stets als klarer Sieger hervor – fünfmal sogar vorzeitig.  Beim letztjährigen Kadersichtungsturnier des Deutschen Ringerbundes gelang ihm ein hervorragender zweiter Platz. Magomed Kartojev wird in Burghausen in den Gewichtsklassen bis 66kg bzw. bis 71kg im freien Stil auf die Matte gehen. „Wir freuen uns, dass wir mit Magomed Kartojev ein weiteres großes Ringertalent nach Burghausen holen konnte. Wir streben bei ihm ein ähnliches duales System an, das sich schon bei Idris Ibaev hervorragend bewährt hat: Magomed Kartojev wird seinen Lebensmittelpunkt nach Burghausen verlegen und wird hier demnächst auch eine Berufsausbildung bei der Wacker Chemie beginnen. Magomed hat die letzten Jahre schon des Öfteren bei uns mittrainiert. Dabei hat er sportlich, aber auch menschlich voll überzeugt.“, so Matthias Maasch, der sich als sportlicher Leiter hauptverantwortlich für die Verpflichtung des Nachwuchstalents zeigt.

Neben der Verpflichtung von Magomed Kartojev konnten zudem noch die letzten beiden Vertragsverlängerungen unter Dach und Fach gebracht werden. So einigte man sich mit den beiden Freistilspezialisten Givi Davidovi (57kg) und Akhmed Magamaev (86kg) auf eine weiter Zusammenarbeit. Beide Ringer konnten in der vergangenen Saison auf eine positive Bilanz zurückblicken und überzeugten durch volle Einsatzbereitschaft und hohen Siegeswillen. Damit sind die Kaderplanungen auf Burghauser Seite für die kommende Saison abgeschossen. Somit stehen dem Abgang von Enes Akbulut und dem Karriereende von Wacker-Urgestein Andreas Maier drei Neuzugänge gegenüber, die in der kommenden Saison die Burghauser Erfolgsgeschichte fortsetzen möchten.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht