Nächster Kampftag

29. November 2022 - 29. November 2023

TSV Berchtesgaden - SVW Burghausen Schüler
03. Dezember 2022 16:45 h - 17:45 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: TSV Berchtesgaden - SVW Burghausen Schüler
ASV Schorndorf - SV Wacker Burghausen
03. Dezember 2022 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Ost: ASV Schorndorf - SV Wacker Burghausen
TV Geiselhöring - SV Wacker Burghausen II
03. Dezember 2022 19:30 h - 21:00 h

Ringen Oberliga: TV Geiselhöring - SV Wacker Burghausen II

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


06.03.2022
 
Ein Highlight jagt das nächste: Idris Ibaev startet bei U23-Europameisterhscften
 
Von: Roman Hölzl


Nur einen einzigen Kampf verpasste Idris Ibaev seit Mitte September 2021 in der laufenden Bundesliga-Saison – eine Saison, in der Idris Ibaev einen großen Anteil am Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften beitragen konnte. Dazu kamen noch im Mai bzw. im November seine persönlichen Highlights mit dem Gewinn der Bronzemedaille bei den U23-Europameisterschaften sowie der viel umjubelten Goldmedaille bei den U23-Weltmeisterschaften. Kurz gesagt: Seit gut 10 Monaten ist Idris Ibaev im Dauereinsatz und eilt von einem Erfolg zum nächsten.

In Siegerpose: Idris Ibaev möchte auch bei der U23-EM in Bulgarien jubeln!

Nach kurzer Erholungspause und Vorbereitungsphase geht es nun Schlag auf Schlag mit den diesjährigen U23-Europameisterschaften weiter, bei denen Idris Ibaev ab Dienstag auf der Matte stehen wird. Zur Ruhe kommen kann der amtierenden U23-Weltmeister Idris Ibaev dieser Tage wahrlich nicht. Ob beim Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft, den Lehrgängen im Kreise der deutschen Nationalmannschaft oder den intensiven Vorbereitungen zusammen mit seinen heimischen Trainern Matthias Maasch und Eugen Ponomartschuk auf die U23-Europameisterschaften - bei Idris Ibaev ist stehts „Druck im Kessel“. „Idris hat sich im letzten Jahr enorm weiterentwickelt: neben seinen körperlichen und technischen Fortschritten hat Idris aber auch einen großen Schritt im mentalen Bereich gemacht.“, weiß Matthias Maasch zu berichten, der Idris Ibaev auf seiner EM-Vorbereitung unterstützt hat, merkt aber auch an: „Idris hatte im letzten Jahr ein absolutes Mammut-Programm zu bewältigen. Durch den Burghauser Finaleinzug rückte seine EM-Teilnahme in den Hintergrund, sodass in den letzten Wochen keine optimale Vorbereitung möglich war. Trotzdem nimmt Idris als U23-Weltmeister eine gewisse Favoritenrolle im Kampf um die Medaillen in der Klasse bis 72kg im griechisch-römischen Stil ein.“ Schon am Sonntag ging die deutsche Delegation auf Reisen und brach in die südbulgarische Ringerhochburg Plovdiv auf, damit sich die Sportler sich vor Ort noch etwas akklimatisieren können.

Als größte Konkurrenten im Rennen um die Medaillen gelten im Starterfeld der Armenier Shant Khachatryan als Bronze-Medaillist der letztjährigen U23- und Junioren-Weltmeisterschaften sowie der amtierende Junioren-Europameister und Vize-Weltmeister Giorgi Chkhikvadze aus Georgien. Auch auf sportlicher Ebene bleibt der russische Angriff auf die Ukraine nicht ohne Folgen: Auf Beschluss des Weltverbands UWW wurden die russischen und belarussischen Starter von allen internationalen Turnieren ausgeschlossen, so auch von den U23-Europameisterschaften.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht