Nächster Kampftag

01. Februar 2023 - 01. Februar 2024

Finale Hinkampf: ASV Mainz 88 - ASV Schorndorf
04. Februar 2023 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga: Finale Hinkampf
Finale Rückkampf: ASV Schorndorf - ASV Mainz 88
11. Februar 2023 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga: Finale Rückkampf

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


19.01.2023
 
Voller Erfolg: Schüler überzeugen bei Bezirksmeisterschaften in Anger
 
Von: Roman Hölzl


Am vergangenen Wochenende wurden beim SC Anger die heurigen Bezirksmeisterschaften Inn/Chiem im freien und griechisch-römischen Stil für alle Jugend-Altersgruppen abgehalten. Mit am Start waren 17 Burghauser Nachwuchsringer vertreten – eine Teilnehmerzahl, wie sie schon seit vielen Jahren nicht mehr erreicht werden konnte. Und nicht nur hinsichtlich der Menge der teilnehmenden Burghauser Ringer waren die Bezirksmeisterschaften herausragend, auch die Ergebnisse der Wacker-Nachwuchsringer beeindrucke. Am Ende kehrten die Schützlinge von Jugendleiter Halit Yilmaz mit sieben Gold-, acht Silber- und sieben Bronzemedaillen von den stark besetzten Bezirksmeisterschaften zurück.

Eine erfolgreiche Truppe: Die Burghauser Nachwuchsringer überzeugten auf ganzer Linie

In der Altersgruppe der A/B-Jugend schickte der SV Wacker Burghausen sieben Ringer ins Rennen, die in beiden Stilarten auf die Matte gingen. Benjamin Pap Orsag, der in der Klasse bis 35kg antrat, gelangen im griechisch/römischen Stil in beiden Stilarten je ein Sieg. Am Ende reichte dies zum zweiten Platz im Greco-Wettbewerb und für den Bronzerang im freien Stil. In der Klasse bis 51kg waren gleich zwei Burghauser Starter vertreten, Arseni Michalev und Turnier-Debütant Damian Beslinger. Vor allem Arseni Michalev wusste die Burghauser Betreuer mit einem tadellosen Turnierverlauf zu überzeugen. So sicherte er sich zuerst die Silbermedaille im Greco-Turnier, gefolgt von der Goldmedaille im freien Stil. Für Damian Beslinger galt es allen voran erste Erfahrungen bei Turnieren zu sammeln, wenngleich es für ihn noch zu keinem Einzel-Sieg reichte. Ebenfalls ohne Sieg bleibt Enes Saglam in der Klasse bis 60kg. Beeindruckende Ergebnisse lieferten in der Klasse bis 65kg Valentin Turovskij und Albert Kreimer ab. So kürte sich Valentin Turovskij in beiden Stilarten zum souveränen Bezirksmeister, Albert Kreimer landete beide Male auf dem hervorragenden dritten Platz. Unangefochtener Doppel-Bezirksmeister in beiden Stilarten wurde Hasan Altintas, der in der Klasse bis 71kg sechs Siege in sechs Kämpfen feiern konnte.

Auch bei den jüngeren Starten der C/D-Jugend gingen die SVW-Nachwuchshoffnungen mit guten Chancen an den Start – ach Starter zeugen auch hier von der guten Burghauser Nachwuchsarbeit. So vertragen in der Klasse bis 31kg Alexsander Bulatov und Mustafa Ermanbetov die Farben des SV Wacker Burghausen. So verpasste Bulatov im Greco-Turnier nach zwei Siegen und zwei Niederlagen mit dem undankbaren vierten Rang knapp die Medaillenränge. Im Freistil-Wettbewerb musste er sich hingegen sieglos mit dem siebten Platz zufriedengeben. Mustafa Ermanbetov kämpfte sich nach drei Siegen und einer Niederlage im griechisch-römischen Stil auf den dritten Platz vor, im freien Stil landete er nach zwei Siegen und einer Niederlage auf dem Silberrang. Gleich vier Burghauser Athleten gingen in der Klasse bis 34kg auf die Matte – Talha Yilmaz, Denis Vernergold und Ben Riekert. Zwar gelangen Ben Riekert in beiden Turnierverläufen je ein Sieg, mit dem siebten bzw. achten Platz verpasste er allerdings die Medaillenränge. Konstant starke Leistungen erbrachte Talha Yilmaz, der eine Gewichtsklasse aufrückte und sind beiden Turnieren am Ende bei nur je einer Niederlage die Bronzemedaille erringen konnte. Eine große Überraschung im positiven Sinn stellte Denis Vernergold dar, der sich im Greco-Turnier mittels dreier Schultersiege bis ins Finale vorkämpfen konnte und sich am Ende mit der beeindruckenden Silbermedaille selbst belohnte. Im Freistilturnier konnte sich Vernergold nicht auf die vorderen Plätze vorschieben – am ende landete er dort auf Platz 10. Auch Eric Dietrich beeindruckte in beiden Stilarten mit starken Leistungen.  Nach drei bzw. vier eindrucksvollen Siegen belegte Dietrich, der sich ringerisch stark verbessert präsentierte, in beiden Stilarten den Silberrang. Ruhige Turniere verlebte hingegen Semih Becher, der mangels Gegner in der Klasse bis 58kg, zwei Mal die Goldmedaille zugesprochen bekam.

Als einziger Starter in der E-Jugend ging Artur Michel an den Start. In der Gewichtsklasse bis 27kg Freistil sicherte er sich nach zwei Siegen und einer Niederlage die Silbermedaille.

„Das gesamte Burghauser Trainerteam ist auf unsere jungen Nachwuchstalente stolz. Jeder hat sein Bestes gegeben und die ringerischen Fortschritte in den Entwicklungen der jungen Sportler waren gut erkennbar. Die Vielzahl an errungenen Medaillen geben den Nachwuchsringern immer wieder einen großen Motivationsschub, den es nun bis zu den bayerischen Meisterschaften aufrechtzuerhalten gilt. An einem guten Tag können viele unserer Sportler auch dort gute Platzierungen erkämpfen. Wir sind guten Mutes, dass sich die positive Entwicklung der vergangenen Jahre auch zukünftig fortsetzt. Wir müssen nur alle weiter hart an uns arbeiten, dann wird das auch klappen.“, so Jugendleiter Halit Yilmaz, der sich mit den Leistungen und Ergebnissen zufrieden zeigte.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht