Nächster Kampftag

02. März 2024 - 02. März 2025

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


25.09.2008
Wacker vs. Anger – „eine ganz enge Kiste“
 

Das Saisonhighlight rückt immer näher: Am Samstag empfangen die Bundesliga-Ringer vom SV Wacker den Lokalrivalen Anger in der Sportparkhalle (19.20 Uhr). Ein klarer Favorit ist in der siebten Auflage dieses emotionsgeladenen Duells, in dem es nicht nur um Punkte sondern auch um die Vorherrschaft im Bezirk geht, nicht auszumachen. „Das Kräfteverhältnis ist ziemlich ausgeglichen und der Kampf unvorhersehbar, aber eines ist klar - das wird ein brutal hartes Duell!“, prophezeit Siegfried Seibold vor seiner Heimpremiere als Burghauser Cheftrainer und meint anschließend: „Ich freue mich auf einen spannenden und fairen Wettkampf!“[mehr]

 

"Theo" möchte auch im Kampf gegen Anger als Sieger von der Matte gehen

 
23.09.2008
Reserve besiegt Traunstein mit 21:18 - Christoph Zauner verletzt sich
 

„Die Mannschaft hat eine überragende Leistung gezeigt Wir haben den rund 150 Zuschauern guten Ringsport geboten!", war Bayernliga-Koordinator Rene Klimars nach dem 21:18-Sieg über die erste Formation des TV Traunstein bei der Heimpremiere begeistert. Den einzigen Wehrmutstropfen stellte die Verletzung von Christoph Zauner dar: In dem hart geführten Schwergewichtskampf zwischen Zauner und Viorel Iftenie musste der Burghauser nach dem Gewinn der ersten und vierten Runde im entscheidenden fünften Kampfabschnitt verletzungsbedingt aufgeben. [mehr]

 

Christoph Zauner musste leider verletzungsbedingt die Segel streichen

 
23.09.2008
Zweiter Sieg im zweiten Kampf - 24:10-Erfolg in Dewangen
 

Nach dem knappen Auftaktsieg gegen Aalen waren die Burghauser Bundesligaringer am Samstagabend auch bei der KG Dewangen erfolgreich. In einem von Dewanger Seiten größtenteils überhart geführten Kampf erzielten die Wackerianer einen deutlichen 24:10-Sieg. „Das war ein hartes Stück Arbeit. Dewangen hat sehr aggressiv gerungen, aber wir haben fair dagegen gehalten.", war Chefcoach Siegfried Seibold nach dem Kampf mit der Mannschaftsleistung zufrieden.[mehr]

 

Matthias Maasch präsentiert sich derzeit in Topform

 
23.09.2008
Schüler besiegen TV Traunstein mit 27 : 13 - Kampf wird mit 40 : 0 gewertet
 

Der Schülermannschaftskampf in der Grenzlandliga zwischen dem SVW und dem TV Traunstein endete 27:13. Die Wacker-Nachwuchsringer Luca Faggiano und Philipp Kampitsch durften sich über Schultersiege freuen, während Thomas Zehentmaier einen 3:1-Erfolg bejubeln konnte.[mehr]

 

Philipp Kampitsch konnte einen Schultersieg zum Erfolg gegen Traunstein beisteuern.

 
17.09.2008
Ringer wollen in Dewangen auf Punktejagd gehen
 

Nach dem sensationellen 22:21-Sieg in Aalen ist die Burghauser Ringerstaffel am Samstag bei der KG Dewangen zu Gast. Die Baden-Württemberger konnten ihr Auftaktgefecht in der Ersten Bundesliga Süd klar für sich entscheiden. Da ihr Gegner, der SV Johannis Nürnberg, aufgrund der zu spät eingereichten Wechselunterlagen auf all seine Neuzugänge verzichten musste, gewann Dewangen überlegen mit 34:1. Gegen die Wackerianer werden es die Ringer der KG Dewangen sicher um einiges schwerer haben.[mehr]

 

Christoph Scherr kehrt beim Auswärtskampf in Dewangen an seine ehemalige sportliche Heimat zurück.

 
15.09.2008
Ringer-Reserve siegt erneut - 24:16-Erfolg in Unterföhring lässt auf mehr hoffen
 

Den zweiten Sieg in ihrer ersten Bayernligasaison durfte die Burghauser Reservestaffel am Samstag in Unterföhring feiern. Im Duell zwischen dem Bayernliagneuling Burghausen und dem aus der Oberliga abgestiegenen SC Isaria Unterföhring behielten die Wackerianer klar mit 24:16 die Oberhand. Mannschaftsbetreuer bescheinigte seinem Team „eine starke kämpferische Leistung“. Besonders hervorzuheben ist dabei die Leistungssteigerung von Anton Losowik gegenüber dem Kampf in Freising.[mehr]

 

Christoph Zauner zeigt sich auch heuer wieder in bestechender Form.

 
15.09.2008
Ringer übertreffen alle Erwartungen - 21:22-Auswärtssieg beim Favorit Aalen
 

Besser hätte das Wettkampfwochenende aus Sicht der Burghauser Ringer gar nicht laufen können: In der Bundesliga konnte der Favorit Aalen auswärts mit 22:21 geschlagen werden, die Zweite Mannschaft gewann mit 24:16 beim Oberliga-Absteiger SC Isaria Unterföhring und auch die Schüler kehrten mit einem 23:17-Erfolg aus Trostberg zurück. „Die Einstellung und die Leistung der Mannschaft waren einfach hervorragend!“, freute sich Siegfried Seibold über den Erfolg bei seinem ersten Bundesligakampf als Burghauser Chefcoach. [mehr]

 

Christoph Scherr konnte an seine hervorragende Form der letzten Saison nahtlos anschließen und punktete seinen Gegner problemlos aus.