Nächster Kampftag

15. Dezember 2019 - 15. Dezember 2020

ASV Schorndorf - SV Wacker Burghausen
21. Dezember 2019 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: ASV Schorndorf - SV Wacker Burghausen
Viertelfinale Hinkampf
28. Dezember 2019 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga: Viertelfinale Hinkampf
Viertelfinale Rückkampf
04. Januar 2020 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga: Viertelfinale Rückkampf

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


05.11.2019
Wacker-Ringer am Wochenende in Greiz und gegen Schorndorf doppelt gefordert
 

Die beiden wettkampffreien Wochenenden in der 1. Bundesliga Süd Ost sind Geschichte und es bleibt zu hoffen, dass Burghausens Ringer die freie Zeit gut genutzt haben, um Kraft für die bevorstehenden Aufgaben zu tanken. Denn am kommenden Doppelwettkampfwochenende stehen ihnen gleich zwei schwere Aufgaben bevor. Zunächst treffen sie am Samstag auswärts auf den RSV Rotation Greiz, ehe am Sonntag ab 15 Uhr der aktuelle Tabellenzweite, der ASV Schorndorf, in der Burghauser Sportparkhalle zu Gast sein wird. [mehr]

 

Kakhaber Khubetzhty könnte im Vergleich mit dem RSV Rotation Greiz auf den Vize-Europameister Martin Obst treffen.

 
04.11.2019
Bayernliga-Ringer finden im Allgäu in die Erfolgsspur zurück
 

Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den TSV Kottern gelingt der Zweiten Mannschaft der Burghauser Ringer mit einem 19:10_Sieg gegen den TSV Westendorf II in der Bayernliga Süd die Rehabilitation. Im Duell mit den stark aufgestellten Allgäuern gewannen die Wackerianer alle Schlüsselkämpfe. „Nachdem wir die Aufstellung sahen, wussten wir, dass Westendorf auf einen Sieg vor heimischen Publikum aus war.“, zollte Burghausens Mannschaftsführer der Westendorfer Aufstellung Tribut. Wie beim 27:10-Sieg im Hinkampf zeigte auch in der Rückrunde laut Kainhuber „jeder Einzelne vollen Einsatz“. [mehr]

 

Johann Eitel punktete seinen Gegner Ralf Kiyek vorzeitig aus und feierte so seinen ersten Saisonsieg.

 
03.11.2019
Schülerringer beherrschen AC Bad Reichenhall klar
 

Auch wenn man im Vorfeld davon ausgehen konnte, beim Tabellenletzten der Grenzlandliga einen Sieg zu erringen: Dass es am Ende so deutlich werden würde, überraschte schlussendlich selbst die größten Optimisten, so auch Jugendleiter Halit Yilmaz: „Es kommt doch relativ selten vor, dass wir in der Grenzlandliga als klarer Favorit ins Rennen gehen. Gerade deswegen bin ich auf meine Jungs stolz, die an den Auswärtskampf mit der nötigen Konzentration und auch dem erforderlichen Ehrgeiz heran gegangen sind.“ So erkämpften die Burghauser Nachwuchsringer im Mannschaftskampf gegen den AC Bad Reichenhall, mit dem die Burghauser Ringer seit Jahren eine gute Freundschaft pflegen, acht Einzelsiege, die allesamt mit der Maximalpunktzahl auf dem Burghauser Punktekonto landeten - wenig überraschend ist somit der überdeutliche Endstand von 7:32.[mehr]

 

Semih Becher feierte gegen Bad Reichenhall einen souveränen Schultersieg

 
28.10.2019
TSV Kottern zu stark für Burghauser Bayernliga-Ringer
 

Zum Auftakt der Rückrunde unterlag die Zweite Mannschaft der Burghauser Ringer mit 10:19 beim TSV Kottern. Vier Einzelsiege in zehn Mattenduellen reichten nicht aus, um die zweite Niederlage der Saison abzuwenden. Die Tabellenführung in der Bayernliga Süd übernimmt damit nun der SV Mietraching. Mannschaftsführer Konstantin Kainhuber attestierte seinem Team trotzdem eine „gute Mannschaftsleistung“ und haderte vor allem mit der ein oder anderen strittigen Kampfrichterentscheidung. [mehr]

 

Einmal mehr zeigte der bislang immer noch ungeschlagene Mansur Dakiev eine bärenstarke Leistung.

 
27.10.2019
Schülerringern klettern nach zwei Siegen in Folge auf Tabellenplatz 6
 

Einen starken Auftakt in die Rücksunde der Schüler-Grenzlandliga zauberten die Burghauser Nachwuchsringer aufs Parkett. Nachdem am vergangenen Wochenende mit einem klaren Sieg gegen den TV Traunstein ein positiver Abschluss der Rückrunde gefeiert werden konnte, erarbeitete sich das Team von Jugendleiter Halit Yilmaz auch zum Rückrundenauftakt gegen den TSV Berchtesgaden einen knappen 20:18 Heimsieg.[mehr]

 

Kenan Becher leitete mit seinem Sieg die Wende im Mannschaftskampf gegen Berchtesgaden ein.

 
20.10.2019
Hallbergmoos kein Stolperstein: Ringer nach 25:4-Sieg alleiniger Tabellenführer
 

Wieder ein ziemlich eindeutiges Resultat, doch die 400 Burghauser Ringer-Fans kamen am Samstag beim 25:4 gegen den SV Siegfried Hallbergmoos allemal auf ihre Kosten, sahen sie doch einige sehr spannende und auch hochklassige Mattenduelle, in denen die Gastgeber teilweise nur knapp die Oberhand behielten. Wegen der laufenden Militär-WM und der anstehenden U23-Weltmeisterschaften mussten beide Seiten auf einige Spitzenringer verzichten, so konnte SVW-Trainer Eugen Ponomartschuk unter anderem nicht auf Ahmet Peker zurückgreifen, der bei der Militär-Weltmeisterschaft die Farben der Türkei vertritt.[mehr]

 

Trotz 25kg Gewichtsnachteil setzte sich Anton Losowik dank einer kämpferischen Leistung gegen Richard Krimmer durch.

 
18.10.2019
Interessantes Oberbayernduell gegen den SV Siegfried Hallbergmoos
 

Dritter Heimkampf der noch jungen Saison für die Ringer des SV Wacker Burghausen in der DRB-Bundesliga Südost: Der Titelverteidiger erwartet am Samstag um 19.20 Uhr den oberbayerischen Rivalen SV Siegfried Hallbergmoos, gegen den es der Vergangenheit immer packende Duelle gegeben hat. Mit drei Punkten aus vier Kämpfen sind die Siegfried-Ringer nicht optimal in die Saison gestartet, allerdings konnten die Hallbergmooser, die am zweiten Kampftag knapp mit 13:12 in Lichtenfels die Oberhand behielten, die bisherigen Kämpfe immer offenhalten.[mehr]

 

Fabian Schmitt könnte gegen Hallbergmoos zu seinem ersten Saisoneinsatz in der heimischen Sportparkhalle kommen.