Nächster Kampftag

24. August 2019 - 24. August 2020

SVW Burghausen II - TSV Kottern
07. September 2019 19:30 h - 21:00 h

Ringen Bayernliga Süd: SVW Burghausen II - TSV Kottern
TSV Berchtesgaden - SVW Burghausen Schüler
13. September 2019 18:30 h - 19:30 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: TSV Berchtesgaden - SVW Burghausen Schüler
SVW Burghausen Schüler - AC Bad Reichenhall
14. September 2019 18:15 h - 19:15 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: SVW Burghausen Schüler - AC Bad Reichenhall

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


17.12.2018
Auf 20:7-Erfolg in Greiz folgt Hammerlos: Im Viertelfinale wartet KSV Köllerbach
 

Was für ein Hammerlos für die Ringer des SV Wacker Burghausen in der Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft! Gleich im Viertelfinale trifft der amtierende Titelträger mit dem KSV Köllerbach auf den Finalgegner der Vorsaison. Im Januar dieses Jahres konnte Burghausen die Saarländer nach Vor- und Rückkampf deutlich mit zehn Punkten Unterschied besiegen und so erstmals nach 52 Jahren den Titel wieder nach Bayern holen. Bereits am kommenden Samstag muss sich Burghausen also wieder auf den langen Weg nach Köllerbach begeben, am 29. Dezember sind dann die Köllerbacher in der Burghauser Sportparkhalle zum Rückkampf zu Gast.[mehr]

 

Erik Thiele besiegte Magomedgadji Nurov nach einem aktionsreichen Kampf mit 13:9

 
13.12.2018
Spannung vor der Auslosung zum Viertelfinale - am Samstag Gastspiel beim RSV Greiz
 

Allmählich steigt die Spannung: Wer ist der Gegner des SV Wacker Burghausen im Viertelfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft? Zunächst muss die Mannschaft von Trainer Eugen Ponomartschuk am Samstag noch beim RSV Greiz antreten, danach werden die Paarungen des Viertelfinales in Urloffen ausgelost. Qualifiziert für die Endrunde sind die beiden Gruppenersten der dreigleisigen Bundesliga sowie die beiden besten Gruppendritten. Aus der Gruppe Südost steigt hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer von der Salzach der SV Hallbergmoos und mit großer Wahrscheinlichkeit der SV Johannis Nürnberg als einer der beiden besten Gruppendritten ins Viertelfinale auf. [mehr]

 

Im Freistil-Bantam wird es wohl zu einer Neuauflage des Duells zwischen

 
10.12.2018
Schüler kassieren bittere Niederlage im letzten Saisonkampf gegen Anger
 

Nachdem die Nachwuchsringer des SV Wacker Burghausen am vergangenen Wochenende mit dem Auswärtssieg in Berchtesgaden ihren sechsten Tabellenplatz sichern konnten, wollte man nun beim letzten Kampf der Saison mit einem Sieg gegen den Lokalrivalen vom SC Anger für einen positiven Saisonausklang sorgen. Nichts desto trotz war klar, dass für einen möglichen Erfolg gegen den favorisierten Tabellendritten eine Glanzleistung nötig sein würde, um hier als Sieger von der Matte zu gehen, zumal man im Hinterkopf natürlich auch noch die klare 24:10 Vorrundenniederlage hatte.[mehr]

 

Starke Leistung: Kenan Becher besiegte Benedikt Rothe deutlich, dem er in der Vorrunde noch auf Schulter unterlegen war

 
10.12.2018
Packende Kämpfe beim 23:10 Heimsieg gegen Aue
 

Die Ringer des SV Wacker Burghausen haben am Samstagabend erwartungsgemäß auch den FC Erzgebirge Aue besiegt. Auf der Matte landete der souveräne Tabellenführer der DRB-Bundesliga Südost einen 23:10-Erfolg gegen die stark aufgestellten Gäste, die bei der Anreise im Stau standen und deswegen 15 Minuten zu spät zur Waage kamen. Offizielle Wertung des Kampfes daher 40:0 für Burghausen. Trotz des klaren Sieges für den amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister sahen die 350 Zuschauer in der Sportparkhalle packende Kämpfe auf richtig gutem Niveau. [mehr]

 

Maxi Lukas punktete den erfahrenen Björn Schöniger nach allen Regelnd der Kunst vorzeitig aus.

 
07.12.2018
Letzter Heimkampf für Burghausens Ringer gegen Erzgebirge Aue
 

Auf in den Endspurt der Doppelrunde der DRB-Bundesliga Südost: Die Ringer des SV Wacker Burghausen bestreiten am Samstag um 19.30 Uhr gegen den FC Erzgebirge Aue den letzten Heimkampf der Saison. Eine Woche später geht es dann noch zum Auswärtsduell beim RSV Greiz, ehe die Endrunde startet, in der Burghausen als Gruppenerster am 22. Dezember zunächst auswärts ran darf. Der FC Erzgebirge Aue steht derzeit mit 6:14 Punkten auf Rang fünf und konnte im bisherigen Saisonverlauf einen Sieg in Greiz und zwei Erfolge über die WKG Pausa/Plauen feiern. [mehr]

 

Kakhaber Khubezhty könnte seine Künste könnten im Freistil-Welter zum Besten geben.

 
03.12.2018
Schülerringer revanchieren sich für Vorrundenniederlage beim TSV Berchtesgaden
 

Am vergangenen Samstag führte der Weg zum letzten Auswärtskampf der Saison die Burghauser Nachwuchsringer zum TSV Berchtesgaden. Neben dem Umstand, dass die Burghauser Ringer in Schmach der Vorrundenniederlage wettmachen wollten, bot dieses Gefecht zudem die Brisanz, dass die Gastgeber mit einem Sieg an den Burghauser Ringern in der Tabelle der Grenzlandliga vorbeiziehen konnten. Dies galt es um jeden Preis zu verhindern, sodass die Schützlinge von Jugendleiter Halit Yilmaz voll konzentriert und hochmotiviert in diesen wichtigen Kampftag gingen.[mehr]

 

Starke Leistung: Korbinian Herbst schulterte seinen Gegner

 
03.12.2018
Wacker-Reserve macht dank Auswärtssieg in Au/Hallertau ihr Meisterstück
 

Schon vor der Saison wurde von allen Beteiligen das klare Ziel „Aufstieg“ ausgegeben, nun ist der erste Schritt perfekt. So sicherte sich die zweite Mannschaft am Samstag mit einem hauchdünnen 24:29 Auswärtserfolg beim bisherigen Tabellenführer ASV Au/Hallertau den Meistertitel in der Gruppenliga Mitte. Nun liegt der klare Fokus auf den Aufstiegskämpfen, die am 15.12. beim Tabellenersten der Gruppenliga Süd stattfinden werden. Dort wartet entweder die zweite Mannschaft des SV Mietraching oder die Reserve des SC Isaria Unterföhring, die am letzten Kampftag noch direkt aufeinander treffen und den Meister der Süd-Staffel bestimmen werden.[mehr]

 

Wie bereits in der Vorrunde besiegte Johannes Batt seinen Gegner Alvin Baskoc vorzeitig