Nächster Kampftag

14. Juli 2020 - 14. Juli 2021

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


12.12.2019
Ungeschlagener Tabellenführer erwartet am Samstag um 19.20 Uhr den RSV Greiz
 

Zwei Kampftage stehen in der Doppelrunde der Ringer-Bundesliga Südost noch auf dem Programm: Dabei erwartet der SV Wacker Burghausen am Samstag um 19.20 Uhr den Tabellendritten RSV Greiz zum letzten Heimkampf des Jahres, eine Woche später ist die Staffel von Trainer Eugen Ponormartschuk dann beim Tabellenvierten ASV Schorndorf zu Gast. Zwei starke Gegner also noch für den ungeschlagen Tabellenführer, der sich in beiden Auseinandersetzungen schon mal etwas auf die Endrunde einstimmen kann, die am 28. Dezember mit dem Viertelfinal-Hinkampf beginnt. [mehr]

 

Sieben Kämpfe, sieben Siege – Benjamin Sezgin ist in dieser Saison noch ungeschlagen.

 
09.12.2019
Wacker-Ringer feiern klare Siege gegen Lichtenfels und Hallbergmoos
 

Der SV Wacker Burghausen bleibt in der Ringer-Bundesliga Südost das Maß der Dinge: Der ungeschlagene Tabellenführer verteidigte auch am Wochenende seine blütenreine Weste und steht zwei Kampftage vor Schluss der Doppelrunde bereits als Teilnehmer an der Endrunde fest. Nach dem 25:3 am Samstag gegen den AC Lichtenfels und dem 18:7 am Sonntag beim SV Siegfried Hallbergmoos hat die Staffel von Trainer Eugen Ponomartschuk mit 24:0 Punkten weiterhin vier Zähler Vorsprung vor den Red Devils aus Heilbronn. [mehr]

 

Andreas Maier feierte am Doppelkampftag zwei souveräne und deutliche Siege.

 
08.12.2019
Schülerringer feiern versöhnlichen Saisonabschluss gegen Traunstein
 

Am vergangenen Samstag kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Tabellennachbarn der Schülerringer des SV Wacker Burghausen und des TV Traunstein. So barg diese Begegnung eine gewisse Brisanz, da Traunstein mit einem Sieg noch an den Wacker-Nachwuchsringern in der Tabelle hätte vorbeiziehen können. Am Ende wurde es dann doch deutlicher als erwartet – dank acht Einzelsiege und einem überdeutlichen 32:8 Heimsieg konnten die Burghauser Mannschaft von Jugendleiter Halit Yilmaz den sechsten Tabellenplatz für sich behaupten.[mehr]

 

Hunor Turza konnte sich im letzten Saisonkampf über seien ersten Sieg freuen!

 
08.12.2019
Gelungener Saisonausklang für die Bayernliga-Ringer: 27:10-Sieg gegen AC Penzberg
 

Nach vierzehn Kampftagen in der Bayernliga Süd und einem souveränen 27:10-Sieg zum Saisonabschluss gegen den AC Penzberg nimmt die Burghauser „Zweite“ den guten dritten Platz (18:10) hinter dem SV Mietraching (26:2) und dem TSC Mering (20:8) ein. „Die Bayernliga stellte uns vor viele Herausforderungen und diese haben wir gut gemeistert. Wir sind mit Platz 3 und dem Klassenerhalt sehr zufrieden.", zog Mannschaftsführer Konstantin Kainhuber ein durchweg positives Fazit.[mehr]

 

Starke Leistung: Mansur Dakiev siegte gegen Tobias Bauer technisch überlegen

 
03.12.2019
Wacker-Ringer gehen als klarer Favorit ins Doppelwettkampf-Wochenende
 

Gleich zwei bayerische Derbys stehen der Bundesliga-Staffel der Burghauser Ringer am kommenden Wochenende bevor. Zunächst ist am Samstag ab 19:20 Uhr der aktuelle Tabellenletzte AC Lichtenfels (0:20) in der Sportparkhalle zu Gast. Am Sonntag geht es dann für die Wackerianer zum SV Siegfried Hallbergmoos, der aktuell den sechsten Tabellenplatz (7:13) einnimmt. Die noch ungeschlagenen Burghauser nehmen als Tabellenführer der Südost-Gruppe (20:0) in beiden Kämpfen die klare Favoritenrolle ein.[mehr]

 

Maxi Lukas könnte wie schon im Finale der Deutschen Meisterschaften 2018 auf Hannes Wagner treffen

 
02.12.2019
Spitzenkampf in Heilbronn endet mit weiterer Burghauser Machtdemonstration
 

Viel wurde vor dem Wochenende spekuliert, ob es beim Spitzenkampf zwischen dem deutschen Vizemeister Heilbronn und dem amtierenden deutschen Meister Burghausen dieses Mal spannender zugehen würde. Zur Erinnerung: Im Vorkampf deklassierten die Burghauser Ringer Heilbronn mit 23:0, die mit einer schwachen Mannschaft die Reise an die Salzach antraten. Doch echte Spannung kam auch beim Rückkampf nicht auf – zwar kündigte Dreifach-Weltmeister Frank Stäbler seinen Einsatz gegen Burghausen in den Sozialen Medien an, musste am Ende kurzfristig krankheitsbedingt passen. So war anscheinend bei den Gastgebern die Luft schon raus, bevor der erste Kampf überhaupt bestritten war.[mehr]

 

Den Schlusspunkt in Heilbronn setzte Johann Steinforth, der seinen Gegner Erik Obert vorzeitig auspunkten konnte.

 
01.12.2019
Bittere Niederlage für Bayernliga Ringer beim Gastspiel in Mering
 

Mit einer unerwarteten Niederlage im Gepäck kehrte die Zweite Mannschaft der Burghauser Ringer am Samstag vom Auswärtskampf gegen den TSC Mering zurück. Nachdem der Hinkampf noch mit 21:7 gewonnen wurde, unterlagen die Wackerianer diesmal mit 13:17. Der TSC Mering verdrängt die Burghauser damit auf den dritten Tabellenplatz der Bayernliga Süd. „Beide Mannschaften wollten sich die Vize-Meisterschaft sichern, doch aus unserer Sicht lief der Kampf nicht nach Plan.“, gab Mannschaftsführer Konstantin Kainhuber zu. Da Markus Zehentmaier krankheitsbedingt ausfiel, konnte Kainhuber die 61-Kilogramm-Klasse Freistil (FS) nicht besetzen. Der Meringer André Spiekermann durfte sich kampflos über die maximale Punkteausbeute von vier Zählern freuen. [mehr]

 

Nach überwundener Verletzung traf Anton Losowik auf Ex-Wackerianer Gabor Hatos, dem er knapp unterlag.