Nächster Kampftag

29. November 2022 - 29. November 2023

TSV Berchtesgaden - SVW Burghausen Schüler
03. Dezember 2022 16:45 h - 17:45 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: TSV Berchtesgaden - SVW Burghausen Schüler
ASV Schorndorf - SV Wacker Burghausen
03. Dezember 2022 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Ost: ASV Schorndorf - SV Wacker Burghausen
TV Geiselhöring - SV Wacker Burghausen II
03. Dezember 2022 19:30 h - 21:00 h

Ringen Oberliga: TV Geiselhöring - SV Wacker Burghausen II

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


03.06.2022
Zwei amtierende Europameister verlängern im Doppelpack
 

Welch triumphaler Erfolg bei den diesjährigen Europameisterschaften - Vladimir Egorov und Iszmail Muszukajev holten bei den diesjährigen Freistil-Wettbewerben in Budapest jeweils dank herausragenden Leistungen die viel umjubelte Goldmedaille. Nun steht fest: die beiden Weltklasse-Ringer bleiben dem SV Wacker Burghausen auch in der kommenden Saison treu. Während Egorov in der 61kg-Klasse eingeplant ist, wird Iszmail Muszukajev weiterhin in den Gewichtsklassen bis 66kg bzw. 71kg auf Punktjagd gehen.[mehr]

 

Ringen im High-Speed Modus: Iszmail Muszukajev bleibt Burghausen auch in der kommenden Saison treu!

 
30.05.2022
Idris Ibaev und Witalis Lazovski gewinnen Gold beim Deutschen Meisterschaften
 

Nachdem in den Jahren 2020 und 2021 in Folge der Corona-Pandemie die Deutschen Meisterschaften nicht ausgetragen wurden, kam es nun nach zweijähriger Pause nun wieder zum Kräftemessen der besten deutschen Ringer. Bereits in der Vorwoche bestimmten die Spezialisten im Freistilringen ihre diesjährigen Deutschen Meister, nun waren an diesem Wochenende die Ringer im griechisch-römischen Stil an der Reihe. Auch wenn zwei Jahre verstrichen sind, so hat sich eins nicht geändert - der Erfolgshunger der Burghauser Athleten, die bei den Wettkämpfen in Frankfurt (Oder) mit Idris Ibaev und Witalis Lazovski erneut zwei Deutsche Meister stellen konnten. Abgerundet wurde das gute Ergebnis mit der Silbermedaille von Fabian Schmitt und dem dritten Platz von Roland Schwarz, wodurch der SV Wacker Burghausen am Ende auch die Vereinswertung mit deutlichem Abstand für sich entscheiden konnte.[mehr]

 

Witalis Lazovski sicherte sich verlustpunktfrei seinen dritten Titel als Deutscher Meister in Folge.

 
27.05.2022
Erik Thiele, Roland Schwarz und Eduard Tatarinov verlängern in Burghausen
 

Der Burghauser Kader für die kommende Saison nimmt mehr und mehr Konturen an. Nachdem bereits in den letzten Wochen eine Vielzahl der deutschen Ringer ihre Verträge verlängert haben, konnten die Burghauser Verantwortlichen nun die Vertragsverlängerungen von Erik Thiele, Roland Schwarz und Eduard Tatarinov unter Dach und Fach bringen. Damit konnten nahezu alle deutschen Ringer des Vorjahreskaders gehalten werden. Einzig Enes Akbulut wird den SV Wacker Burghausen verlassen und in der kommenden Saison beim Ligakonkurrenten Johannis Nürnberg auflaufen.[mehr]

 

Auch in der kommenden Saison wird der amtierende Deutsche Meister Erik Thiele für Burghausen auf die Matte gehen.

 
23.05.2022
Erik Thiele gewinnt souverän den Titel als Deutscher Meister 2022
 

Am vergangenen Wochenende lagen die Augen aller Ringsportbegeisterten auf dem kleinen saarländischen Ort Riegelsberg, in dem die Deutschen Meisterschaften der Frauen und der Männer im freien Stil abgehalten wurden. Aus dem Burghauser Kader waren mit Erik Thiele und Jakob Rottenaicher zwei Starter vertreten. Während Erik Thiele in der Bundesliga die Farben des SV Wacker Burghausen vertritt, startet der erfolgreichste deutsche Halbschwergewichtler der vergangenen Jahre bei Einzelmeisterschaften für seinen Heimatverein KAV Mansfelder Land. Trotzdem war am Ende die Freude auch auf Burghauser Seite groß, nachdem sich Erik Thiele seinen dritten Deutschen Meistertitel bei den Senioren sichern konnte.[mehr]

 

Erik Thiele feierte dank souveräner Leistungen seinen dritten Titel als Deutscher Meister.

 
21.05.2022
Deutsche Greco-Achse hält dem SV Wacker Burghausen die Treue
 

Abseits der Vorbereitungen für die Deutschen Meisterschaften konnte die sportliche Leitung des SV Wacker Burghausen drei weitere Vertragsverlängerungen mit ausgemachten Leistungsträgern des Bundesliga-Kader unter Dach und Fach bringen. So verlängerten die Publikumslieblinge Idris Ibaev, Ramsin Azizsir und Witalis Lazovski ihre Verträge um ein weiteres Jahr. Die drei deutschen Greco-Spitzenringer zählen seit Jahren zu den wichtigen Stützen in der Burghauser Mannschaft und bilden die wichtige „deutsche Achse“ im Burghauser Team. Wie schon in den vergangenen Jahren setzt der SV Wacker Burghausen damit auf Kontinuität und Beständigkeit im Rahmen der Personalplanung.[mehr]

 

Ramsin Azizsir trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des SV Wacker Burghausen

 
17.05.2022
Christopher Kraemer tritt Nachfolge von Andreas Maier an
 

Lange blieb es um den amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister still, doch im Hintergrund wartete auf die sportliche Leitung der Burghauser Schwerathleten viel Arbeit, gilt es doch auch in der kommenden Saison einen schlagkräftigen und konkurrenzfähigen Kader zusammenzustellen. Nachdem Eigengewächs Andreas Maier im letzten Finalkampf gegen den ASV Mainz 88 seine Karriere beendet hat, lag das Hauptaugenmerk darauf, die vakante Stelle in der Gewichtsklasse bis 66kg gr./röm. adäquat nachzubesetzen. Mit der Verpflichtung von Christopher Kraemer - dem Aushängeschild des TSV Westendorf – gelang dem Deutschen Meister ein echter Transfercoup.[mehr]

 

Herzlich Willkommen in Burghausen, Christopher Kraemer!

 
12.05.2022
Neue Einteilung der Ringer-Bundesligen soll Attraktivität fördern
 

Seit nunmehr fast eineinhalb Jahren steht fest, dass es in den deutschen Ringer-Bundesligen zur Saison 2022 tiefgehende Änderungen in der strukturellen Zusammensetzung geben wird. Während bisher die erste deutsche Ringerbundesliga in vier Staffeln unterteilt war, wird im Zuge der Wiedereinführung der zweiten Liga die gesamte Struktur der deutschen Eliteklasse angepasst. So wird ab der kommenden Saison in der ersten und zweiten Bundesliga nur noch zwei Staffeln gerungen, wodurch die Attraktivität gefördert und die Chancengleichheit innerhalb der jeweiligen Ligen erhöht werden soll. [mehr]

 

Als Titelverteidiger geht die Burghauser Mannschaft in die neue zweigeteilte Ringer-Bundesliga.