Nächster Kampftag

10. Dezember 2018 - 10. Dezember 2019

RSV Rotation Greiz - SV Wacker Burghausen
15. Dezember 2018 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: RSV Rotation Greiz - SV Wacker Burghausen
Viertelfinale Hinkampf
22. Dezember 2018 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga: Viertelfinale Hinkampf
Viertelfinale Rückkampf
29. Dezember 2018 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga: Viertelfinale Rückkampf

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


03.12.2018
 
Schülerringer revanchieren sich für Vorrundenniederlage beim TSV Berchtesgaden
 
Von: Roman Hölzl


Am vergangenen Samstag führte der Weg zum letzten Auswärtskampf der Saison die Burghauser Nachwuchsringer zum TSV Berchtesgaden. Neben dem Umstand, dass die Burghauser Ringer in Schmach der Vorrundenniederlage wettmachen wollten, bot dieses Gefecht zudem die Brisanz, dass die Gastgeber mit einem Sieg an den Burghauser Ringern in der Tabelle der Grenzlandliga vorbeiziehen konnten. Dies galt es um jeden Preis zu verhindern, sodass die Schützlinge von Jugendleiter Halit Yilmaz voll konzentriert und hochmotiviert in diesen wichtigen Kampftag gingen.

Starke Leistung: Korbinian Herbst schulterte seinen Gegner

Zwar unterlag Semih Becher im Auftaktgefecht gegen Vincent Sieger, allerdings konnte Becher den Kampf lange offen gestalten. Am Ende siegte Sieger denkbar knapp, sicherte seiner Mannschaft aber nur einen einzigen Punkt, was am Ende im Gesamtklassement noch wichtig werden sollte. Deutlich besser aus Burghauser Sicht verlief der Kampf zwischen Korbinian Leo und Korbinian Herbst – während Herbst in der Vorrunde noch auf Schulter unterlag, legte er dieses Mal seinerseits seinen Gegner aufs Blatt. Seine zuletzt super Form konnte auch Nikita Steinhauer bestätigen, der mit einem Schultersieg gegen Fabian Grassl ebenfalls vier Mannschaftspunkte beisteuern konnte.

Keinen guten Tag verlebte Kenan Becher, der erneut auf Franz Hochreiter traf. Nur durch seinen vollen Einsatz gelang es Becher, die Maximalpunktzahl für seinen Gegner zu verhindern. Und auch Sultan Muhametow musste sich anschließend auf beide Schultern, der gegen Korbinian Hochreiter keinen Zugriff finden konnte. Die folgenden drei Gewichtsklassen verliefen kampflos, sodass vier Mannschaftspunkte an den Gastgeber und acht Punkte an die Burghauser Staffel wanderten. Im vorletzten Kampf unterlag Valentin Turovskij seinem Gegner  Daniel Petersen wie schon in der Vorrunde auf Schulter. Schlussendlich lag es an Sascha Michel, den Auswärtssieg fix zu machen. Nach einer starken Leistung schulterte Michel seinen Gegner Danny Quarg, was zu kollektiven Jubelstürmen im Burghauser Lager führte. Somit steht am kommenden Samstag noch ein Heimkampf zum Saisonabschluss an, dessen Ausgang aber keinerlei Einflüsse auf den Tabellenstand der Grenzlandliga haben wird – der sechste Platz ist der Burghauser Nachwuchsstaffel somit sicher.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht