Nächster Kampftag

25. Juni 2019 - 25. Juni 2020

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


28.05.2019
 
Burghauser Ringer setzen Erfolgsserie bei den Deutschen Meisterschaften fort
 
Von: Roman Hölzl


Die bayerischen Ringer haben der Deutschen Greco-Meisterschaft in Kaufbeuren einmal mehr den Stempel aufgedrückt: Wie schon im letzten Jahr gingen vier der zehn Titel am vergangenen Wochenende an Ringer aus dem Freistaat. Den größten Anteil an dem bayerischen Erfolg hatten die Ringer des SV Wacker Burghausen, die erneut drei Deutsche Meister stellen konnten. So konnte Witalis Lazovski seinen Titel in der Klasse bis 67kg verteidigen, Fabian Schmitt siegte souverän in der 60kg-Klasse und Michael Widmayer, der in der Klasse bis 72kg antrat, konnte zum ersten Mal einen nationalen Titel bejubeln. Abgerundet wurde das tolle Burghauser Abschneiden von der Bronzemedaille von Andreas Maier.

Andreas Maier, Witalis Lazovski, Fabian Schmitt und Michael Widmayer konnten sich mit Matthias Maasch über ihre Medaillen freuen

Nachdem Fabian Schmitt noch im letzten Jahr für den SV Johannis Nürnberg auf Medaillenjagd ging, vertrat er heuer zum ersten Mal die Farben des SV Wacker Burghausen bei den Deutschen Meisterschaften. Nach seiner Bronzemedaille bei den Europameisterschaften ging Schmitt, der in die 60kg aufrückte, als Topfavorit ins Rennen um die Goldmedaille. Dieser Favoritenrolle wurde Fabian Schmitt auch ohne jeden Zweifel gerecht. Nach dem er im Viertelfinale Johannes Lenz (SV Untergriesbach) mit 10:0 vorzeitig auspunktete und auch im Halbfinale Daniel Layer (SVG Nieder-Liebersbach) mit 9:0 deklassierte, traf Schmitt im Finale auf Mirco Rodemich (ASV Schwäbisch Hall). Nach einer kurzen Unachtsamkeit fand sich Schmitt zu Beginn des Kampfes mit 1:2 in Rückstand. Es dauerte aber nicht lange, bis er seine gewohnten Stärken ausspielen konnte: Nach der ersten Bodenlage beendete Schmitt den Kampf mit 10:2 vorzeitig und sicherte sich somit die Goldmedaille.

In der qualitativ am stärksten besetzten Gewichtsklasse bis 67kg versuchte Witalis Lazovski seinen  Vorjahres-Titel zu verteidigen. In der Qualifikationsrunde traf er auf den Westendorfer Lokalmatadoren Maximilian Großner, der dem Burghauser Leichtgewichtler alles abverlangte. Dank seiner aktiven Ringweise im Stand erhielt sein Gegner zwei Verwarnungen auf Grund von Passivität, aus der ersten Bodenlange gelangen Lazovski noch zwei weitere Wertungen zum 4:0 Punktsieg. Im Viertelfinale wartete auf Lazovski Erik Weiß (RSV Frankfurt/Oder), der heuer Deutschland bei den Europaspielen international vertreten wird. Davon unbeeindruckt konzentrierte sich Witalis Lazovski nur auf sich: Dank einer bärenstarken Leistung setzte sich der Burghauser Ringer erneut dank seiner aktiven Kampfweise im Stand mit 3:1 durch. Weiter ging es dann im hochkarätigen Halbfinale gegen Andrej Ginc, der im letzten Jahr Andreas Maier quasi mit dem Schlusspfiff den Deutschen Meistertitel abluchste. Hier zeigte Lazovski seine ganze Stärke und ließ seinem hochgehandelten Gegner nicht den Hauch einer Chance. Mit sage und schreibe 10:0 punktete er seinen chancenlosen Gegner mittels zweier Ausheber noch in er ersten Runde vorzeitig aus und zog souverän ins Finale ein. Im Finale traf Witalis Lazovski auf eines der größten Deutschen Ringertalente. Der erst 18-jährige Samuel Bellscheidt, der international bereits mit der Silber- und der Bronzemedaille bei den Kadetten- Europa- bzw. Weltmeisterschaften auf Aufsehen sorgte, verlangte Lazovski über die gesamte Kampfdauer alles ab. Am Ende gelang Lazovski dank eines hart erkämpften 4:0-Punktsiegs die erfolgreichen Titelverteidigung.

Wie auch Fabian Schmitt vertrat Michael Widmayer zum ersten Mal die Farben des SV Wacker Burghausen bei Deutschen Meisterschaften. Sowohl im Achtel- als auch im Viertelfinale setzte sich Widmayer souverän und ungefährdet vorzeitig in der Gewichtsklasse bis 72kg durch. Seine beiden Gegner Jannis Helbing (WKG Untere Nahe) und Alexej Nagorniy (SG Weilimdorf) konnte er jeweils vorzeitig auspunkten. Richtig ernst wurde es dann im Halbfinale gegen den erfahrenen Christian Fetzer, der in der Vergangenheit bereits mehrere Deutsche Meistertitel feiern konnte. Doch auch hier setzte sich Widmayer dank seines unnachahmlichen Offensivdrangs im Standkampf mit 4:0 nach Punkten durch. Nahezu analog zum Halbfinale verlief dann auch der Finalkampf gegen den starken Maximilian Schwabe (KSV Pausa), der Widmayer im Standkampf nichts entgegenzusetzen hatte. Am Ende sicherte sich Michael Widmayer dank eines 4:0 Punktsiegs die Goldmedaille und damit seinen ersten Deutschen Meistertitel.

Einen starken Auftritt legte auch Andreas Maier in der Klasse bis 63 hin. Nach einem klaren 9:0 Sieg gegen Dominic Schumny (KSV Unterelchingen) traf Andreas Maier einmal mehr auf Etienne Kinsinger (KSV Köllerbach), mit dem er sich in der Vergangenheit schon so einige knappe Kämpfe lieferte. Am Ende unterlag Maier denkbar knapp mit 1:2 nach Punkten. Umso ärgerlicher wiegt der Umstand, dass Andreas Maier auf der Matte keinesfalls der schlechtere Ringer war und die Wertung zu Gunsten seines Gegner aus einer grenzwertigen Passivitätsverwarnung gegen Maier resultierte. Doch im entscheidenden Kampf um Bronze war Andreas Maier wieder Herr der Lage – mit 8:0 punktete das Burghauser Eigengewächs seinen Gegner Mirko Hilkert (KSV Sulzbach) nach allen Regeln der Kunst vorzeitig aus.

Kein Glück hatten hingegen Roland Schwarz und Ramsin Azizsir, die beide kurzfristig nicht an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen konnten. So verschlimmerte sich bei Roland Schwarz eine leichte Knieverletzung, die er sich bei den Europameisterschaften zugezogen hatte. Anstatt auf die Jagd nach Medaillen zu gegen muss Schwarz nun in den kommenden drei Wochen auf schwere Belastungen verzichten. Und auch für Ramsin Azizsir, der sich in Ungarn intensiv auf die Deutschen Meisterschaften vorbereitete, kam das Ende jäh und unerwartet: So machte ihm ein Magen-Darm Infekt einen Strich durch die Rechnung, sodass ihm krankheitsbedingt seine angestrebte Titelverteidigung versagt blieb.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht