Nächster Kampftag

13. Oktober 2019 - 13. Oktober 2020

TV Traunstein - SVW Burghausen Schüler
18. Oktober 2019 18:30 h - 19:30 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: TV Traunstein - SVW Burghausen Schüler
SV Wacker Burghausen - SV Siegfried Hallbergmoos
19. Oktober 2019 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: SV Wacker Burghausen - SV Siegfried Hallbergmoos
SVW Burghausen Schüler - TSV Berchtesgaden
26. Oktober 2019 18:30 h - 19:30 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: SVW Burghausen Schüler - TSV Berchtesgaden

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


30.09.2019
 
Weiterer Heimsieg der Bayernligaringer – 19:15 gegen den SV Kempten
 
Von: Martina Kastner


Die Bayernliga-Mannschaft der Burghauser Ringer bleibt auch im dritten Kampf vor heimischen Publikum ungeschlagen. Nach der Auswärtsniederlage gegen den SC Anger am vergangenen Wochenende fand das Team von Mannschaftsführer Konstantin Kainhuber wieder in die Erfolgsspur zurück und bot dem SV Kempten mit 19:15 Paroli. „Es hat jeder sein Bestes gegeben und somit wurden wir mit dem Sieg belohnt.“, zeigte sich Kainhuber zufrieden.

Routinier Anton Losowik siegte in einem verbissen geführten Freistilkampf gegen Lukas Bückle mit 2:0 durch.

Masun Ersayin zeigte zwei trauhhafte Soublessen, die jeweils mit der Maximalpunktzahl belohnt wurden

Der perfekte Auftakt gelang Erwin Kobsar, der seinen Gegener nach nicht einmal zwei Minuten auf die Schultern befördern konnte. Der SVW ging somit 4:0 in Führung. Genau andersherum lief es bei Gökan Tetik. Er wurde im Schwergewicht einige Sekunden vor Schluss geschultert, wodurch Kempten mit 4:4 ausglich. Der aus Tschechien stammende Gästeringer Libor Milichovsky ließ dem Burghauser Markus Zehentmaier keine Chance. Er war ihm technisch überlegen (0:4). Einmal mehr eine starke kämpferische Leistung zeigte Anton Losowik. Der Routinier setzte sich mit 2:0 gegen Lukas Bückle durch. Den Kampf des Abends bot Mansur Dakiev. Der Wackerianer präsentierte sich in Topform und beförderte seinen Gegenüber Nawid Mohamedi auf beide Schultern. Damit sicherte Dakiev den Gastgebern eine 10:8 Pausenführung.

Der krankheitsbedingte Ausfall von Maxi Lukas sorgte für vier Mannschaftszähler auf dem Konto der Gäste. In der Gewichtsklasse bis 71 kg machte Mahsun Ersayin kurzen Prozess und punktete seinen Gegner nach nur 53 Sekunden mit 16:0 Wertungen aus. Anschließend lieferten sich Dominik Ratz und Felix Bückle einen überaus aktionsreichen Kampf, bei dem am Ende allerdings der Kemptner mit 3:0 die Oberhand behielt. Besser machte es Enes Akbulut. Er wies seinen Gegner mit 4:0 in die Schranken und brachte die Burghauser vor dem entscheidenden letzten Mattenduell wieder mit 18:15 in Führung. Konstantin Kainhuber hatte es somit selbst in der Hand, den Sieg über die Ziellinie zu bringen. Er behielt die Nerven und sicherte seiner Mannschaft dank eines 1:0-Sieges den Mannschaftserfolg von 19:15. Bereits am Donnerstag steht der Auswärtskampf gegen den AC Penzberg bevor, ehe sich die Wackerianer am Samstag im Spitzenduell in Mietraching die Tabellenführung zurückerkämpfen wollen.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht