Nächster Kampftag

19. September 2019 - 19. September 2020

SC Anger II - SVW Burghausen II
21. September 2019 18:15 h - 19:45 h

Ringen Bayernliga Süd: SC Anger II - SVW Burghausen II
SVW Burghausen Schüler - TSV Trostberg
27. September 2019 18:00 h - 18:30 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: SVW Burghausen Schüler - TSV Trostberg
SVW Burghausen Schüler - AC Wals
27. September 2019 18:30 h - 19:00 h

Ringen Schüler-Grenzlandliga: SVW Burghausen Schüler - AC Wals

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


08.09.2019
 
Zweite Mannschaft überzeugt beim 18:17 Heimsieg gegen TSV Kottern
 
Von: Roman Hölzl


Einen Einstand nach Maß feierten die Ringer des SV Wacker Burghausen II, die bei ihrem ersten Einsatz in der Bayernliga Süd die Gäste vom TSV Kottern knapp mit 18:17 besiegen konnten. Vor knapp 100 Zuschauern, die einen überaus spannenden Kampfabend erlebten, entwickelte sich der prognostizierte enge Kampfverlauf, in dem sich beide Mannschaften je fünf Einzelsiege sichern konnten. „Wir sind sehr zufrieden!“, so Konstantin Kainhuber, der zwar seinen Kampf verlor, aber mit der Mannschaftsleistung zufrieden war.

Mahsun Ersayin konnte bei seinem ersten Kampf im Burghauser Dress einen wichtigen Punktsieg feiern.

Keinen Auftrag hatte Erwin Kobsar gegen den Routinier der Gäste Andrei Adam, der Kobsar schnell auspunkten konnte. Mit dem tschechischen WM Teilnehmer Stepan David bekam es Anton Losowik zu tun, der zwar mit 0:7 nach Punkten unterlag, aber trotzdem nur zwei Mannschaftspunkte abgab. Keine Lust auf einen langen Kampf hatte anscheinend Markus Zehentmaier, der seinen Gegner Niclas Gaa in nur einer Minute auspunktete. Chancenlos war hingegen Johann Eitel, der gegen Vincent Graf ordentlich unter die Räder kam und vorzeitig technisch unterlag. Den 8:10 Halbzeitstand markierte dann Mansur Dakiev, der seinerseits mit seinem Gegner Nico Wöhrmann kurzen Prozess machte.

Nach der Pause gingen die Ringer der zweiten Mannschaft erstmals in Führung, nachdem Maxi Lukas seinen Gegner Timo Knobloch dank beeindruckender Ausheber auspunkten konnte. Den spannendsten Kampf des Abends lieferten sich SVW Neuzugang Mahsun Ersayin und Robert Schneider, die sich bis kurz vor Kampfende ein Duell auf Augenhöhe lieferten. Erst in den letzten 30 Sekunden gelang es Ersayin dank eines Aushebers auf 6:1 davonzuziehen. Im ungeliebten freien Stil ging Dominik Ratz auf die Matte und konnte am Ende nach hartem Kampf einen technischen Überlegenheitssieg seines Gegners verhindern und gab somit bei seiner 0:14 Niederlage nur drei Mannschaftspunkt ab. Gleich mit der ersten Aktion legte anschließend Enes Akbulut seinen Gegner Felix Wörmann auf die Schultern und schraubte somit das Ergebnis auf 18:13, sodass der Mannschaftserfolg im letzten Kampf nicht mehr gefährdet war. Da Konstantin Kainhuber in eben diesem Kampf gegen Alex Bögel chancenlos war und vier Mannschaftspunkte abgab, wurde dieser Umstand auch noch richtig wichtig.

Bereits am kommenden Samstag gastiert die Zweitvertretung des TSV Westendorf um 19:30 Uhr in der Sportparkhalle. Den Vorkampf bestreiten die Schülerringer, die sich bereits ab 18:15 Uhr mit der Nachwuchsstaffel des AC Bad Reichenhall messen.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht