Nächster Kampftag

13. Juni 2024 - 13. Juni 2025

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


03.06.2024
 
Vertragsverlängerung in trockenen Tüchern: Roland Schwarz bleibt SVW treu
 
Von: Roman Hölzl


Die Kaderplanungen der Burghauser Ringer laufen weiter auf Hochtouren: Nun konnte die sportliche Leitung der Burghauser Schwerathleten einen weiteren langjährigen Sportler aus dem Bundesliga-Kader für ein weiteres Jahr an sich binden. So verlängerte Roland Schwarz seinen Kontrakt mit dem SV Wacker Burghausen für die kommende Saison, in der er für die Gewichtsklasse bis 86kg fest eingeplant ist.

Während Roland Schwarz in der Saison 2022 mit massiven gesundheitlichen Problemen und Verletzungen zu kämpfen hatte, fand der Greco-Spezialist in der abgelaufenen Mannschaftsrunde zurück zu alter Stärke. Bei seinen neun Einsätzen gelangen ihm fünf Siege. Allen voran sein Sieg gegen den Schorndorfer U23-Weltmeister Exauce Mukubu dürfte vielen Burghauser Ringerfans in Erinnerung geblieben sein, als er seinen favorisierten Gegner in beeindruckender Manier niederringen konnte.

Dass Roland Schwarz zu den erfolgreichsten Deutschen Ringern zählt, verwundert nicht, wurde ihm doch das Talent für den Ringsport quasi mit in die Wiege gelegt, denn er wurde Jahr 1996 als Sohn des viermaligen Weltmeisters und olympischen Silbermedaillengewinners Islam Dugutschijew in Moskau geboren. Mit dem Ringen begann er im Alter von 7 Jahren beim 1. AC Bayreuth, als Jugendlicher wechselte er zum ASC Bindlach, bevor er im Jahr 2015 beim ASV Mainz 88 in der ersten Bundesliga debütierte. Über die weiteren Stationen beim SV Johannis Nürnberg und dem TuS Adelhausen landete er schlussendlich im Jahr 2019 beim SV Wacker Burghausen, mit dem er im vergangenen Jahr seine dritte Deutsche Mannschaftsmeisterschaft bejubeln konnte. Der 28-Jährige gehört dem Olympia-Kader an und studierte als Sportsoldat International-Business-Studies an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen und ist nun Sportsoldat in der Sportfördergruppe der Bundeswehr.

In seiner langen internationalen Karriere kann Schwarz auf eine beeindruckende Medaillensammlung zurückblicken. Neben einer Vielzahl an Medaillen bei Deutschen Meisterschaften zählen die Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften 2021 und seine Silbermedaille bei den Europameisterschaften 2019 zu seinen größten Erfolgen. Erst im vergangenen Jahr sicherten sich Schwarz zudem die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften im Limit bis 82kg. Seine Hoffnung auf die Teilnahme an den diesjährigen Olympischen Spielen sollte sich für ihn hingegen nicht erfüllen: Während Bundestrainer Michael Carl im ersten Qualifikationsturnier Deni Nakaev den Vorzug gab, wird beim im Mai anstehenden Welt-Qualifikationsturnier Mannschaftskamerad Idris Ibaev zum Einsatz kommen.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht