Nächster Kampftag

16. April 2024 - 16. April 2025

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives


25.03.2024
 
Alexander Kreimer gewinnt bei Deutschen U20-Meisterschaften Silber
 
Von: Roman Hölzl


Wie bereits im Vorjahr bei den Junioren, vertraten am vergangenen Wochenende im sächsischen Pausa-Mühltroff Alexander Kreimer und Benedikt Rothe die Farben des SV Wacker Burghausen bei den Deutschen Greco-Meisterschaften - dieses Mal jedoch in der U20-Altersklasse. Vor allem Schwergewichtler Alexander Kreimer konnte auf ganzer Linie überzeugen und seine Silbermedaille aus dem Vorjahr wiederholen. Benedikt Rothe, der im letzten Jahr bei den Junioren die Bronzemedaille erkämpfen konnte, ging dieses Mal hingegen nach einer Niederlage im Viertelfinale leer aus.

Alexander Kreimer feierte mit Eugen Ponomartschuk und Landestrainer Trainer Patric Nuding (rechts) seine Silbermedaille.

In der Gewichtsklasse bis 130kg, in der Burghausens Medaillenhoffnung Alexander Kreimer auf die Matte ging, wurde das Turnier im nordischen Stil ausgetragen. Die fünf Teilnehmer ermittelten somit im Modus "jeder gegen jeden" den diesjährigen Titelträger. Alexander Kreimer fand gut ins Turnier, musste sich jedoch bei eigener Führung äußerst unglücklich seinem Gegner Andrej Malchun (KSK Neuss) auf Schulter geschlagen geben. Mit einem technischen Überlegenheitssieg gegen Damian Kebernik (1. Hennigsdorfer RV) fand er jedoch wieder schnell zurück in die Erfolgsspur. Im dritten Turnierkampf machte Kreimer mit seinem Gegner Alexi Kavtaratze (RSC Eiche Sandhofen) kurzen Prozess und schulterte seinen überforderten Gegner nach kurzer Kampfdauer. Somit kam es im letzten Kampf zum entscheidenden Gefecht gegen den Gold-Favoriten Nikita Ovsjanikov (AV Freiburg St.Georgen), der im Jahr 2021 bei den Kadetten bereits auf je eine Silbermedaille bei Welt- und Europameisterschaften zurückblicken konnte. Ovsjanikov konnte seinerseits bereits Andrej Malchun knapp nach Punkten bezwingen, der im ersten Kampf Kreimer aufs Blatt legte. Dank einer sensationellen Vorstellung sicherte sich Alexander Kreimer am Ende einen souveränen und in dieser Höhe nicht zu erwartenden 5:1 Punktsieg. Somit kamen die drei Turnierbesten Kreimer, Ovsjanikov und Malchun auf je vier Siege, wobei jeder der drei Nachwuchshoffnungen gegen einen Sportler dieses "Triumvirats" eine Niederlage einstecken musste. Somit musste der Turniersieger errechnet werden. Am Ende belegte Malchun durch den Schultersieg gegen Kreimer Rang eins, der wiederum durch den Sieg im direkten Vergleich gegen Ovsjanikov die Silbermedaille zugesprochen bekam. Damit bestätigte der 19-jährige Kreimer, der in der letztjährigen Oberligasaison im Seniorenbereich bereits drei Siege erkämpfen konnte, seine gute ringerische Entwicklung. Bei seiner erst dritten Teilnahme an Deutschen Meisterschaften sicherte sich Kreimer zum zweiten Mal den Silberrang - eine überragende Quote für das Burghauser Nachwuchstalent.

Nicht vom Glück verfolgt war hingegen Benedikt Rothe, der im Limit bis 82kg unglücklich das Turnier-Aus hinnehmen musste. In der Qualifikationsrunde zeigte Rothe gegen Damian Wasmuth (KSV Völklingen-Fürstenhausen) eine konzentrierte Leistung, die sich in einem ungefährdeten 11:3 Punktsieg widerspiegelte. Gegen den Topfavoriten auf den diesjährigen Titelgewinn - Anton Buchholz von der SG Weilimdorf - war Rothe jedoch chancenlos und konnte den technischen Überlegenheitssieg seines Gegners nicht verhindern. Da Buchholz seinerseits im Halbfinale eine vermeidbare und vollkommen unerwartete 2:2 Niederlage gegen Dominik Arnold (SV Fahrenbach) kassierte, lieb für Rothe der Weg über die Hoffnungsrunde und damit die Chance auf eine eventuelle Bronzemedaille versperrt.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht