Nächster Kampftag

15. Dezember 2019 - 15. Dezember 2020

ASV Schorndorf - SV Wacker Burghausen
21. Dezember 2019 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga Süd-Ost: ASV Schorndorf - SV Wacker Burghausen
Viertelfinale Hinkampf
28. Dezember 2019 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga: Viertelfinale Hinkampf
Viertelfinale Rückkampf
04. Januar 2020 19:20 h - 22:00 h

Ringen 1. Bundesliga: Viertelfinale Rückkampf

Seite 1 von 1 1

Unsere Partner

Informatives


27.10.2019
 
Schülerringern klettern nach zwei Siegen in Folge auf Tabellenplatz 6
 
Von: Roman Hölzl


Einen starken Auftakt in die Rücksunde der Schüler-Grenzlandliga zauberten die Burghauser Nachwuchsringer aufs Parkett. Nachdem am vergangenen Wochenende mit einem klaren Sieg gegen den TV Traunstein ein positiver Abschluss der Rückrunde gefeiert werden konnte, erarbeitete sich das Team von Jugendleiter Halit Yilmaz auch zum Rückrundenauftakt gegen den TSV Berchtesgaden einen knappen 20:18 Heimsieg.

Kenan Becher leitete mit seinem Sieg die Wende im Mannschaftskampf gegen Berchtesgaden ein.

Bereits vor dem Kampftag konnte man davon ausgehen, dass das Duell mit dem Tabellennachbarn aus Berchtesgaden denkbar knapp enden würde. Denn auch bereits im Vorrundenvergleich waren nur Kleinigkeiten für die Burghauser 19:16 Niederlage ausschlaggeben. So hatte man sich einiges vorgenommen, um die Niederlage auszumerzen und den Abstand auf Berchtesgaden in der Tabelle weiter zu verkürzen. Einen klasse Auftakt zeigte Timur Muhametow, der seinen Gegner Sebastian Heinfelder schultern konnte. Doch bereits im zweiten Kampf konnten die Gäste den Rückstand egalisieren, da Erdem Celik seinerseits seinem Kontrahenten Korbinian Leo auf Schulter unterlag. Nachdem dann auch noch Semih Becher im Kampf gegen den starken Florian Ilsanker per Schulterniederlage den Kürzeren zog, schien sich das Blatt zu Gunsten der Gäste zu drehen.

Doch Kenan Becher leitete mit seinem ungefährdeten Überlegenheitssieg gegen Luca Hasenknopf die Wende ein. So sicherte sich Nikita Steinhauer seine Punkte mangels Gegner kampflos und Sascha Michel beförderte seinen Gegner Lorenz Hasenknopf elegant auf beide Schulterblätter. Da Sultan Muhametow in seinem Kampf gegen Andreas Pelzer ebenfalls als vorzeitiger Sieger von der Matte gehen konnte, schien der Zwischenstand vom 20:8 vor den letzten drei Kämpfen durchaus komfortabel. Doch der 12-Punkte Vorsprung war an diesem Tag bitter nötig, da die verbliebenen drei Kämpfe glatt an die Gäste gingen. So unterlag Valentin Turovskij zwar seinem Gegner Danny Quang, gab aber glücklicher Weise nur zwei Mannschaftspunkte ab, was schlussendlich den Burghauser Mannschaftserfolg sicherstellte. Da in den letzten beiden Kämpfen Hunor Turza und Arthur Besborodow ihren Gegner auch Schulter unterlagen, endete der Mannschaftskampf denkbar knapp mit 20:18 zu Gunsten der Wacker-Nachwuchsringer, denen damit die Revanche für ihre Vorrundenniederlage geglückt war.



Links:


Verwandte News:


Dateien:



<- zurück zur News-Übersicht