Nächster Kampftag

27. Februar 2017 - 27. Februar 2018

Keine Einträge gefunden

Unsere Partner

Informatives

Top Thema


16.01.2017
Bundesliga-Einteilung mit 21 Vereinen in drei Gruppen steht fest
 

Die 1. Ringer-Bundesliga wird in diesem Jahr mit 21 Mannschaften in drei Gruppen ausgetragen - das wurde am Samstag bei einer Sitzung des Deutschen Ringerbundes (DRB) in Aschaffenburg beschlossen. Der SV Wacker Burghausen gehört zusammen mit dem SV Hallbergmoos, dem TSV Westendorf und dem SV Johannis Nürnberg der Gruppe Ost an. Mit in der Siebener-Gruppe sind auch der FC Erzgebirge Aue und die WKG Pausa/Plauen aus Sachsen sowie der RV Lübtheen aus Mecklenburg-Vorpommern. Lübtheen liegt etwa 30 Kilometer östlich von Hamburg, das wird also eine richtig weite Auswärtsfahrt für die bayerischen Vereine.[mehr]

 

Eugen Ponomartschuk und Co. ringen ab 2. September in der 1. Bundesliga Ost.

 

Vereinstalk


29.11.2016
Bayern-Mädels glänzten bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft
 

Am Wochenende des 18.11 – 19.11.16 fand die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Frauen in Krefeld, NRW, statt. Dieses Jahr war auch Bayern ganz stark vertreten. Insgesamt waren 6 Mannschaften gemeldet, wobei NRW gleich mit zwei Teams an den Start ging. Die Kampfaustragung fand somit nordisch statt. Bayern trat mit 11 jungen Athletinnen an, u.a. SVW-Ringerin Maria Wuchterl.[mehr]

 

Das erfolgreiche Team der bayerischen Ringer-Mädels

 
26.10.2016
Hans Steindl überrascht Burghauser Ringer beim Spitzenkampf gegen Hallbergmoos
 

Es ist nicht neu, dass Bürgermeister Hans Steindl ein bekennender Fan des Burghauser Ringsports ist. Seit Jahren erfährt die Abteilung Ringen des SV Wacker Burghausen große Unterstützung durch die Stadt Burghausen – sowohl der Stadtrat als auch vor allem Bürgermeister Hans Steindl haben immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Ringer. Doch mit einer riesigen Überraschung im Gepäck brachte das Stadt-Oberhaupt am vergangenen Samstag die Sportparkhalle zum Kochen – so überreichte Hans Steindl nicht nur den Burghauser Schwerathleten einen Scheck über 50.000€, sondern kündigte auch gleichzeitig an, die Deutschen Meisterschaften im Griechisch-Römischen Stil 2018 nach Burghausen zu holen.[mehr]

 

Abteilungsleiter Jürgen Löblein und Dr. Christian Frey nehmen von Hans Steindl den Scheck entgegen